Herunterladen  Diese Seite drucken

Kaminofen In Betrieb Nehmen; Erste Inbetriebnahme - Buderus blueline 6 Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

6

Kaminofen in Betrieb nehmen

6
Kaminofen in Betrieb nehmen
6.1

Erste Inbetriebnahme

ANLAGENSCHADEN
durch unsachgemäße erste Inbetrieb-
nahme an der Kaminofenanlage.
VORSICHT!
Lassen Sie die erste Inbetriebnahme
nur von einem Fachhandwerker aus-
führen.
Entfernen Sie vor der ersten Inbetriebnahme des Ka-
minofens eventuell angebrachte Aufkleber und ent-
nehmen Sie die Zubehörteile aus dem Aschekasten.
ANWENDERHINWEIS
Nicht entfernter Schmutz brennt ein und
führt zu Flecken, die später nicht mehr ent-
fernt werden können.
Reinigen Sie Oberflächen, Bedie-
nungsgriffe und die Sichtfensterschei-
be mit einem Tuch. Nicht entfernter
Schmutz brennt ein und führt zu Fle-
cken, die später nicht mehr entfernt
werden können.
VERLETZUNGSGEFAHR
durch Verbrennung.
VORSICHT!
Reinigen Sie die Oberflächen des Ka-
minofens nur dann, wenn er kalt ist.
Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen vorbehalten!
20
Bedienungsanleitung und Montageanweisung Kaminofen blueline 6 • Ausgabe 03/2002
ANWENDERHINWEIS
Bei der ersten Inbetriebnahme trocknet die
verwendete Schutzfarbe aus. Dabei kann
eine Geruchsbelästigung durch austreten-
de Gase entstehen.
Sorgen Sie für eine gute Durchlüftung
des Aufstellraumes.
Betreiben Sie den Kaminofen bei der
ersten Inbetriebnahme für ca. 2 Stun-
den mit Nennleistung. Dadurch ver-
kürzt sich die Ausgasungsphase der
Schutzfarbe.
Lüften Sie während der Ausgasung
den Aufstellraum bzw. bei Luftheizun-
gen alle angeschlossenen Räume gut
durch.
Achten Sie darauf, dass sich keine Per-
sonen in diesen Räumen aufhalten.
6.1.1 Feuerraumtür
Halten Sie die Feuerraumtür im Heizbetrieb stets
verschlossen. Öffnen Sie die Feuerraumtür nur um
Holz einzulegen.
Die Feuerraumtür schließt sich mittels einer Drehfeder
(setzen Sie diese Drehfeder keinesfalls außer Betrieb,
siehe DIN 18891 Bauart 1). Verriegeln Sie die Tür an-
schließend.
6.1.2 Feuerraumwände
Die Seiten- und Rückwände des Feuerraumes sind aus
Schamotteplatten gefertigt.
Buderus Heiztechnik GmbH • http://www.heiztechnik.buderus.de

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Kommentare zu diesen Anleitungen

Symbole: 0
Neueste Anmerkung: