Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux lavatherm 36609 EXCLUSIV Gebrauchsanweisung

Vorschau ausblenden

Werbung

LAVATHERM 36609 EXCLUSIV
Ablufttrockner
Afvoerdroger
Sèche-linge à Évacuation
Vented Tumble Dryer
Gebrauchsanweisung
Gebruiksaanwijzing
Mode d'Émploi
Operating Instructions

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für AEG Electrolux lavatherm 36609 EXCLUSIV

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux lavatherm 36609 EXCLUSIV

  • Seite 1 LAVATHERM 36609 EXCLUSIV Ablufttrockner Afvoerdroger Sèche-linge à Évacuation Vented Tumble Dryer Gebrauchsanweisung Gebruiksaanwijzing Mode d’Émploi Operating Instructions...
  • Seite 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Beachten Sie vor allem die Sicherheitshinweise auf den ersten Seiten dieser Gebrauchsanweisung! Bewahren Sie bitte die Gebrauchsanweisung zum späteren Nachschlagen auf. Geben Sie sie an eventuelle Nachbesitzer des Gerätes weiter.
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhalt Sicherheitshinweise ..........5 Allgemeine Hinweise .
  • Seite 4 Inhalt Türanschlag wechseln ......... . . 27 Technische Daten .
  • Seite 5: Sicherheitshinweise

    Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise Die Sicherheit von AEG-Elektrogeräten entspricht den anerkannten Regeln der Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Dennoch sehen wir uns als Hersteller veranlaßt, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen: Allgemeine Sicherheit • Reparaturen am Trockner dürfen nur von Fachkräften durchgeführt werden.
  • Seite 6 Sicherheitshinweise Sicherheit von Kindern • Kinder können Gefahren, die im Umgang mit Elektrogeräten liegen, oft nicht erkennen. Sorgen Sie deshalb für die notwendige Aufsicht während des Betriebs und lassen Sie Kinder nicht mit dem Trockner spielen – es besteht die Gefahr, daß Kinder sich einschließen. •...
  • Seite 7 Sicherheitshinweise Aufstellung und Anschluß • Beachten Sie die separate Aufstell- und Anschlußanweisung. Holen Sie gegebenenfalls den Rat Ihres Bezirksschornsteinfegers oder der örtlichen Baubehörde ein. • Wenn der Trockner getragen werden soll, vorher Sockelblende entfer- nen! • Trockner auf Transportschäden überprüfen. Ein beschädigtes Gerät auf keinen Fall anschließen! Wenden Sie sich im Schadensfall an Ihren Lieferanten.
  • Seite 8: Allgemeine Hinweise

    Allgemeine Hinweise 3 Allgemeine Hinweise • Gestärkte Wäsche hinterläßt einen Stärkebelag in der Trommel und gehört deshalb nicht in den Trockner. • Wenn Sie die in der Programmtabelle angegebenen Füllmengen über- schreiten, müssen Sie mit Knitterbildung rechnen! Bei sehr empfind- lichen Geweben sollten Sie höchstens 1,5kg Wäsche einfüllen.
  • Seite 9: Entsorgung

    Entsorgung 2 Entsorgung Verpackungsmaterial entsorgen! Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial Ihres Wäschetrockners sach- gerecht. Alle verwendeten Verpackungsmaterialien sind umweltver- träglich und wiederverwertbar. • Kunststoffteile sind mit international genormten Abkürzungen gekennzeichnet: – >PE< für Polyethylen, z. B. Verpackungsfolien – >PS< für Polystyrol, z. B. Polsterteile (grundsätzlich FCKW-frei) –...
  • Seite 10: Umwelttips

    Umwelttips 2 Umwelttips • Beim Waschen auf Weichspüler verzichten! Im Wäschetrockner wird Ihre Wäsche auch ohne Weichspüler flauschig und weich. Versuchen Sie es einmal! • Wäsche auflockern! Lockern Sie die Wäsche auf, bevor Sie sie in den Trockner einfüllen. So vermeiden Sie längere Laufzeit und Knitterbildung.
  • Seite 11 Umwelttips • Richtiges Trockenprogramm wählen! Wählen Sie das für Wäscheart und -menge passende Trockenprogramm. So arbeitet der Trockner am wirtschaftlichsten. Einige Verbrauchswerte: Füllmenge Dauer in Energiever- Trockenprogamm in kg Minuten brauch in kWh Baumwolle Schranktrocken Baumwolle Bügeltrocken Mischgewebe Schranktrok- 1) Hinweis: Programmeinstellungen für eine Prüfung nach EN 61121 MISCHGEWEBE SCHRANKTROCKEN ohne gedrückte SCHON-Taste.
  • Seite 12: Geräteaufbau

    Geräteaufbau Geräteaufbau Vorderansicht Bedienblende Flusensieb Glühlampe für Innenbeleuch- tung Typschild Füße Sockelblende Einfülltür (alle höhenverstellbar) (Anschlag wechselbar)
  • Seite 13: Bedienblende

    Geräteaufbau Bedienblende A Programmwähler: zum Einstellen des Trockenprogramms : Trommelbeleuchtung : Programmgruppe Baumwolle : Programmgruppe Mischgewebe : Lüften B Programmablaufanzeige: die aktuelle Phase des Trockengangs wird angezeigt. : Trocknen : Abkühlen K : Knitterschutz/Ende C Tastenblock P Signal Taste: Wenn zugeschaltet, ertönt ein akustisches Signal nach Programmende, Wäsche entnehmen Schon Taste: für empfindliches Gewebe Start Taste: Programm starten.
  • Seite 14: Programmwähler

    Vor dem ersten Trocknen Programmwähler • Stellung AUS: Wäschetrockner ist ausgeschal- • Stellung O BELEUCHTUNG: bei geöffneter Einfülltür wird die Trommelbeleuchtung einge- schaltet • Programmgruppe 1-5 Baumwolle: Hier finden Sie die Programme zum Trocknen von Baumwoll- und Leinengewebe; Füllgewicht bis 5kg. •...
  • Seite 15: Kurzanleitung

    Kurzanleitung Kurzanleitung • Wäsche möglichst gründlich vorentwässern. • Wäsche vorbereiten. • Wäsche einfüllen. • Trockenprogramm einstellen –am Programmwähler –eventuell über die Tasten W Schon oder P Signal. • Programm starten. Während das Programm läuft, können Sie die Einfülltür öffnen, um Wäsche zu entnehmen oder nachzulegen.
  • Seite 16: Trocknen

    Trocknen Trocknen Wäsche vorbereiten • Zur Verhinderung von Wäscheknäueln: Reißverschlüsse schließen; Bett- und Kissenbezüge zuknöpfen; lose Bänder, etwa von Schürzen, zusammenbinden. • Taschen leeren. • Metallteile (Büroklammern, Sicherheitsnadeln, …) entfernen. • Kleidung aus doppelschichtigem Gewebe wenden (etwa bei baum- wollgefütterten Anoraks die Baumwollschicht nach außen). Diese Gewebe trocknen dann besser.
  • Seite 17: Trockenprogramm Starten

    Trocknen • W Schon-Taste: Das eingestellte Programm wird mit verminderter Heizleistung ausgeführt. Drücken Sie die W Schon-Taste bei Textilien mit dem Pflegekenn- zeichen S. Auch bei temperaturempfindlichen Textilien (etwa Acryl und Viskose) empfiehlt sich schonendes Trocknen. • P Signal-Taste Während der Knitterschutzphase (im Anschluß an die Trocknung ertönt in bestimmten Abständen ein akustisches Signal (siehe „Ende des Trocken- ganges“).
  • Seite 18: Wäsche Herausnehmen Oder Nachlegen

    Trocknen Wäsche herausnehmen oder nachlegen Sie können jederzeit den Trockengang unterbrechen, um Wäsche zu entnehmen oder nachzulegen. Vorsicht! Wäsche und Trommel können heiß sein. 0 Wäsche entnehmen oder nachlegen. 0 Taste Start drücken, um den Trockengang fortzusetzen. Ende des Trockengangs Kurz vor Ende des Trockengangs setzt die Abkühlphase ein: Die Hei- zung ist in dieser Phase ausgeschaltet.
  • Seite 19: Flusensieb Reinigen

    Trocknen Flusensieb reinigen Um eine ungehinderte Luftzirkulation während des Trockengangs zu gewährleisten, sollten Sie nach jedem Trockengang das Flusensieb reini- gen. Überprüfen Sie auch, ob sich Wäscheabrieb oder Rückstände in der Trommel befinden und entfernen Sie diese sofort. 0 Entriegelungstaste des Siebdeckels nach unten drücken.
  • Seite 20: Programmtabellen

    Programmtabellen Programmtabellen Programmgruppe 1-5 Baumwolle Pflegesymbole R, Q; Füllmenge bis 5kg Programm Wäscheart Beispiele für Wäsche/Textilien dicke oder mehrlagige Texti- Extratrocken lien, die durchgetrocknet Frottierwäsche, Bademäntel werden sollen. Textilien gleichmäßiger Dicke, Frottierwäsche, Trikotwäsche, die durchgetrocknet werden Schranktrocken Frotteehandtücher sollen dünne Textilien, die noch Leichttrocken Trikotwäsche, Baumwollhemden gebügelt werden sollen...
  • Seite 21 Programmtabellen ZEIT-Programme Pflegesymbole R, S , Q; Füllmenge unter 1kg Sie können zwischen der Programmdauer 20, 40 und 60 Minuten wählen, um einzelne Wäschestücke nachzutrocknen oder um kleine Füllmengen zu trocknen. 1) Taste W_Schon drücken! Programm V Lüften Die Wäsche wird für 10 Minuten im Kaltluftstrom behandelt; zum Glätten zerknitter- ter Oberbekleidung.
  • Seite 22: Eine Kleine Textilkunde

    Eine kleine Textilkunde Eine kleine Textilkunde Pflegesymbole Prüfen Sie, ob Ihre Textilien zum Trocknen geeignet sind. Auf dem Pfle- gekennzeichen-Etikett sollte eines der folgenden Symbole zu finden sein: Grundsätzlich ist das Trocknen im Trockner möglich; der Textilhersteller legt nicht fest, ob das betreffende Wäschestück normal oder schonend getrocknet werden kann.
  • Seite 23: Reinigen Und Warten

    Reinigen und Warten Reinigen und Warten Siebbereich reinigen Ein minimaler Anteil der Flusen gelangt trotz des Flusensiebs in den umgebenden Siebbereich. Reinigen Sie deshalb von Zeit zu Zeit – min- destens jedes Vierteljahr – den gesamten Siebbereich. 0 Flusensieb entnehmen. 0 Siebdeckel oben anfassen und nach vorn ziehen, bis er sich aus den beiden Halte- rungen löst.
  • Seite 24: Was Tun, Wenn

    Was tun, wenn ...? Was tun, wenn ...? Versuchen Sie im Störungsfall mit Hilfe der hier aufgeführten Hinweise das Problem selbst zu beheben. Wenn Sie bei einer der hier aufgeführ- ten Störungen oder zur Behebung eines Bedienfehlers den Kunden- dienst in Anspruch nehmen, erfolgt der Besuch des Kundendienst- Technikers auch während der Garantiezeit nicht kostenlos.
  • Seite 25 Was tun, wenn ...? Problem mögliche Ursache Abhilfe Flusensieb nicht einge- Flusensieb einsetzten Die Einfülltür läßt sich nicht setzt und/oder Siebdek- und/oder Siebdeckel ein- schließen kel nicht eingerastet rasten lassen Programmwähler in Stel- Programmwähler in Stel- lung Beleuchtung lung drehen oder ein Trocken- Die Trommelbeleuchtung programm einstellen funktioniert nicht...
  • Seite 26: Glühlampe Auswechseln

    Was tun, wenn ...? Glühlampe auswechseln 0 Besorgen Sie sich über den Kundendienst eine Speziallampe für Ihren Lavatherm (ET-Nr. 647072580). Warnung! Verwenden Sie auf keinen Fall Standardlampen zum Einsatz in Ihrem Lavatherm! Diese entwickeln zu viel Wärme, was zu einem übermäßigen Wärmestau unter der Lampenabdeckhaube und zu Beschädigungen führen kann.
  • Seite 27: Türanschlag Wechseln

    Türanschlag wechseln Türanschlag wechseln Falls der Türanschlag den örtlichen Verhältnissen nicht entspricht, ist es möglich, den Türanschlag zu wechseln. Warnung! Vor dem Wechsel des Türanschlags Netzstecker ziehen; bei Festanschluß: Sicherung herausdrehen bzw. ausschalten. Gehen Sie zum Wechsel des Türanschlags wie folgt vor: A C B A C B 0 Schrauben A an der Gerätevorderwand herausdrehen.
  • Seite 28 Türanschlag wechseln 0 Gerastete Verschlußabdeckung J herausnehmen. 0 Türverschluß H und Verschlußabdeckung J auf der jeweils gegenüber- liegenden Seite in die Öffnung einsetzen und anschrauben bzw. einra- sten lassen. 0 Tür mit den Scharnieren in die dafür vorgesehenen Öffnungen in der Gerätevorderwand schieben und festschrauben.
  • Seite 29: Technische Daten

    Technische Daten Technische Daten HöhexBreitexTiefe 85x60x60cm Tiefe bei geöffneter Tür 117cm Höhenverstellbarkeit 1,0/–0,4cm Leergewicht ca. 40kg Füllmenge (programmabhängig) max. 5kg (Abweichende Füllgewichtsangaben in einigen Ländern sind durch unterschiedliche Meßmethoden bedingt) Energieverbrauch nach IEC 1121 s.e. 3,3kWh (5 kg Baumwolle, vorentwässert bei 800 Umdrehungen pro Minute, Programm 2 R Baumwolle Schranktrocken) Einsatzbereich Haushalt...
  • Seite 30: Sonderzubehör

    Sonderzubehör Sonderzubehör Über den AEG-Kundendienst oder Ihren Fachhändler können Sie fol- gendes Sonderzubehör beziehen: Bausätze Wasch-Trocken-Säule Mit diesen Bausätzen können Sie Ihren Wäschetrockner mit jedem LAVAMAT-Waschautomaten zu einer Wasch-Trocken-Säule kombinie- ren. Die Geräte sind dann platzsparend übereinander angeordnet, der Waschautomat unten, der Wäschetrockner oben. Folgende zwei Bausätze sind lieferbar: –...
  • Seite 31: Stichwortverzeichnis

    Stichwortverzeichnis Abkühlphase ......18 Schaumgummi ......6 Acryl .
  • Seite 32: Service

    Service Service Im Kapitel „Was tun, wenn …“ sind einige Störungen zusammengestellt, die Sie selbst beheben können. Sehen Sie im Störungsfall zunächst dort nach. Wenn Sie dort keine Hinweise finden, haben Sie zwei Möglichkei- ten: • Haben Sie eine technische Störung? Dann wenden Sie sich an Ihre Kundendienststelle.