Honeywell 05701-A-0309 Betriebsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Betriebsanleitung
System 57
Sammelalarm-Updatemodulset (05701-A-0309)
und
Alarm-Update-Karte (05701-A-0339)

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für Honeywell 05701-A-0309

  • Seite 1 Betriebsanleitung System 57 Sammelalarm-Updatemodulset (05701-A-0309) Alarm-Update-Karte (05701-A-0339)
  • Seite 2 Geräte zutrifft. Im Zweifelsfall Honeywell Analytics oder die zuständige Vertretung kontaktieren. Honeywell Analytics behält sich das Recht vor, die Informationen dieser Betriebsanleitung ohne Mitteilung zu ändern oder zu überarbeiten und ist nicht verpflichtet, dies irgendeiner Person oder Firma mitzuteilen.
  • Seite 3: Glossar

    HELFEN SIE UNS, IHNEN ZU HELFEN Auch wenn die größte Mühe darauf verwendet wurde, die Richtigkeit des Inhalts unserer Dokumentationen abzusichern, kann die Firma Honeywell Analytics keine Haftung für Fehler oder Auslassungen in ihren Dokumentationen bzw. für deren Folgen übernehmen.
  • Seite 4: Inhaltsverzeichnis

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G INHALTSVERZEICHNIS Abschnitt Seite GLOSSAR 1. EINLEITUNG 1.1 Hauptmerkmale 1.2 Bauart 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE 2.1 Einleitung 2.2 Merkmale des Sammelalarm-Update-Moduls 2.2.1 Update-Ausgänge 2.2.2 Steuereingänge 2.3 Sammelalarm-Update-Karte 2.3.1 Schalteingänge 2.3.2 Akustische und visuelle Signalgeber 3.
  • Seite 5 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G INHALTSVERZEICHNIS Abschnitt Seite 5. ANWEISUNGEN ZUR INBETRIEBNAHME UND WARTUNG 5.1 Start-Prozedur 5.2 Wartung 5.3 Fehlerfindung 6. BETRIEBSANWEISUNGEN 7. SPEZIFIKATION 7.1 Umgebungsparameter 7.2 Elektromagnetische Verträglichkeit 7.3 Sammelalarm-Update-Modul 7.4 Sammelalarm-Update-Karte 8. Adressen ABBILDUNGEN 1. Sammelalarm-Update-Modul 2.
  • Seite 6: Einleitung

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 1. EINLEITUNG 1.1 HAUPTMERKMALE Die Option 'Sammelalarm-Update' des Systems 57 stellt ein zusätzliches Leistungsmerkmal für Sammelalarm-Ausgänge bereit. Dadurch wird das Auftreten eines neuen Alarms für einen beliebigen Kanal im Träger selbst dann signalisiert, wenn noch ein älterer Alarm ansteht.
  • Seite 7: Bauart

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 1. EINLEITUNG Die Hauptmerkmale der Update-Karte sind: Kompakte Bauart mit 1" Breite. Große LED-Leuchte mit hoher Intensität zur visuellen Anzeige. Piepser zur akustischen Signalisierung. Sammelalarm-Rücksetztaste. Alarm-Update-Quittiertaste. Relais- und Transistor-Ausgänge bei gleichzeitiger Benutzbarkeit von Ferneingängen. 1.2 BAUART Das Sammelalarm-Update-Modulset des Systems 57 ist wie folgt erhältlich: vorinstalliert in neuen Systemen oder als...
  • Seite 8 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 1. EINLEITUNG Einstellungen für den 'Update 2'-Modus 1 2 3 1 2 3 Relais-Kontakte Relais-Kontakte oder normal abgefallen normal angezogen Abb. 1 : Sammelalarm-Update-Modul...
  • Seite 9: Frontansicht Der Alarm-Update-Karte

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 1. EINLEITUNG Visueller Alarm Piepser Abb. 2 : Frontansicht der Alarm-Update-Karte...
  • Seite 10: Übersicht Des Sammelalarm-Update-Systems

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 1. EINLEITUNG 8- oder 16-fach Träger mit frontseitigem Zugang Optionale Alarm- Update-Karte E n g i n e e r i n g - Karte MK I oder Mk ll* *Mk ll für Update- Karte benötigt Eingangskarte Sammelalarm-...
  • Seite 11: Steuerungen Und Merkmale

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE 2.1 EINLEITUNG Die Gaswarnzentralen 5701 und 5704 bieten eine Komplettlösung für die Anforderungen hinsichtlich Betrieb und Wartung eines Mehrkanal-Gasüberwachungssystems. Jede Alarmkarte innerhalb des Trägersystems stellt Sensorversorgung, Signalerfassung, Anzeige Gaskonzentration und vielfältige Alarmfunktionen für einen oder mehrere Gassensoren zur Verfügung.
  • Seite 12 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE Ebenso konfigurierbar ist die Signalisierungsart eines jeden Ausgangs bei Eintreten neuer Alarm-Ereignisse, Löschung existierender Alarm-Ereignisse oder Quittierung des Updates. Dabei stehen folgende Signalisierungs-Optionen zur Verfügung: gepulst, 'stetig An', Aus oder unverändert. Jeder Ausgang weist unterschiedliche elektrische Kenndaten auf: Update 1...
  • Seite 13: Steuereingänge

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE 2.2.2 Steuereingänge Das Sammelalarm-Update-Modul stellt zwei Steuereingänge zur Verfügung. Jeder Eingang kann auf einen "Active high"- (Default) oder "Active low"-Betrieb eingestellt werden. Die Eingänge sind für: Alarm-Update-Quittierung (Accept) Dieser Eingang ist dem Alarm-Update-Merkmal zugeordnet und ermöglicht die Quittierung der aktiven Alarme über einen Fernschalter.
  • Seite 14: Alarm-Update-Sequenz

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE Zustand Taste Sensoren Lampe Hupe Normalzustand Sensor 1 in Alarm Alarm-Quittierung Quittierung Sensor 1 noch in Alarm Sensor 2 in Alarm Alarm-Quittierung Quittierung Beide Sensoren noch in Alarm Alarm hat aufgehört Alarm-Rücksetzung Rücksetzen Normalzustand...
  • Seite 15: Akustische Und Visuelle Signalgeber

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 2. STEUERUNGEN UND MERKMALE Rücksetz-Taste (Reset) Über diese Taste werden alle Alarmkanäle im Träger gemeinsam zurückgesetzt. Bei Drücken dieser Taste werden alle nicht aktiven, selbsthaltenden Alarme und Fehler gelöscht, als ob die frontseitigen RESET/ SELECT-Tasten aller Alarmkarten gleichzeitig gedrückt worden wären.
  • Seite 16: Installationsanweisungen

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN WARNUNG Die Engineering-Karte und der Aufrüstsatz sind anfällig für Beschädigung durch statische Elektrizität; daher sind geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen. 3.1 EINLEITUNG Die Engineering-Karte existiert in zwei Varianten: Mark I und Mark II. Der Typ der vorhandenen Engineering-Karte kann nach Herausziehen der Karte aus dem Träger wie folgt visuell festgestellt werden: Bei der "Mark I"-Hardware ist nur ein 28-poliger DIL-IC-Sockel auf der...
  • Seite 17: Engineering-Karte "Mark I" Des Systems

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN IC10 IC11 Sammelalarm-Update-Modul EPROM IC2 mit Kerbe korrektherum aufstecken. nach unten aufstecken Abb. 5 : Engineering-Karte "Mark I" des Sytems 57...
  • Seite 18: Engineering-Karte "Mark Ii" Des Systems

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN IC10 IC11 IC13 IC12 EPPROM IC2 mit Kerbe Sammelalarm-Update-Modul nach unten aufstecken korrektherum aufstecken. Abb. 6 : Engineering-Karte "Mark II" des Systems 57...
  • Seite 19: Auspacken

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN Nach Durchführung der Installation sind die in Kapitel 5 aufgeführten Prozeduren zur Inbetriebnahme durchzuführen. Die nachfolgenden Abschnitte enthalten eine ausführliche Erläuterung der Installationsmaßnahmen. 3.2 AUSPACKEN Die Lieferung nach Empfang vorsichtig auspacken und dabei alle Anweisungen auf oder in der Verpackung beachten.
  • Seite 20 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN WARNUNG Bei falschem Aufstecken kann das Aufrüst-EPROM dauerhaft beschädigt werden. Den EPROM-IC zur Software-Aufrüstung (Teile-Nr.: 05701-A-0385) in den Sockel IC2 auf der Engineering- Karte stecken. Dabei beachten, daß Pin 1 des ICs korrekt über Pin 1 des Sockels zu liegen kommt und daß...
  • Seite 21: Installation Der Sammelalarm-Update-Karte

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN 3.4 INSTALLATION DER SAMMELALARM- UPDATE-KARTE Die Sammelalarm-Update-Karte kann nur mit dem Engineering- Kartentyp "Mark II" verbunden werden. Vor Installation der Sammelalarm-Update-Karte ist das Sammelalarm-Update- Modulset zu installieren. Die Installation ist wie folgt durchzuführen: System-57-Träger von allen Stromversorgungsquellen trennen.
  • Seite 22: Systemanschlüsse

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN verbunden wird und daß das Kabel frei von Knicken ist. Siehe Abb. 7. Das frontseitige Blindblech (sofern vorhanden) vom Einschub unmittelbar links neben der Engineering-Karte entfernen. Engineering-Karte wieder in den äußersten rechten Einschub des Trägers einschieben und die Update- Karte in den unmittelbar links daneben liegenden Einschub einführen.
  • Seite 23 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN Update 1 Update 2 (NO oder NC**) Anschlüsse Update 2 (COM) für das Sammelalarm- Update-Quittierung Update-Modul Sammelalarm-Rücksetzung Erde Erde Erde 0V Ausgang (Abgesichert) +24V Ausgang (Abgesichert) 0V Eingang (AUX 2) oder 0V Ausgang (AUX 1) +24V Eingang (AUX 2*) oder +24V Ausgang (AUX 1) 0V Eingang (AUX 1) +24V Eingang (AUX 1)
  • Seite 24: Und Optionales Sammelalarm-Update-Modul

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN +24V Eingang (PSU 1) 0V Eingang (PSU 1) +24V Eingang (PSU 2*) oder +24V Ausgang (PSU 1) 0V Eingang (PSU 2) oder 0V Ausgang (PSU 1) +24V Eingang (AUX 1) 0V Eingang (AUX 1) +24V Eingang (AUX 2*) oder +24V Ausgang (AUX 1) 0V Eingang (AUX 2) oder 0V Ausgang (AUX 1) +24V Ausgang (Abgesichert)
  • Seite 25: Update 1 - Darlington-Transistor-Ausgang

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN 3.5.3 Update 1 - Darlington-Transistor-Ausgang VORSICHT Der 'Update 1"-Ausgang kann dauerhaft beschädigt werden, wenn an diesen Spannungen über 40V angelegt werden. Der 'Update 1'-Transistor-Ausgang mit offenem Kollektor ist für das Schalten elektrischer Niederspannungs-Komponenten mit niedriger Leistung ausgelegt, z.B.
  • Seite 26: Update-Quittier-Eingang

    Schnittstelle der Engineering-Karte kann die Betriebsart auf einfache Weise umkonfiguriert werden. Für weitere Informationen hierzu die nächstgelegene Niederlassung oder Vertretung von Honeywell Analytics kontaktieren. Der Schaltpegel des Ferneingangs beträgt ca. +2V gegen 0V der Gleichspannungs-Versorgung. Der Eingang benötigt weniger als 5mA Treiberstrom und ist bei allen Konfigurationen...
  • Seite 27: Sammelalarm-Rücksetz-Eingang

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN +24V (von der System-57- Stromversorgung) Schalter TB2-4 Update-Quittierung Abb. 12 : Anschluß eines Fernschalters an den Eingang zur Update-Quittierung Der Anschluß des Fernschalters an den Eingang zur Quittierung eines Sammelalarm-Updates ist in Abb. 12 dargestellt.
  • Seite 28 05701M5008G 3. INSTALLATIONSANWEISUNGEN Engineering-Karte kann die Betriebsart auf einfache Weise umkonfiguriert werden. Für weitere Informationen hierzu die nächstgelegene Niederlassung oder Vertretung von Honeywell Analytics kontaktieren. Der Schaltpegel des Ferneingangs beträgt ca. +2V gegen 0V der Gleichspannungs-Versorgung. Der Eingang benötigt weniger als 5mA Treiberstrom und ist bei allen Konfigurationen über einen internen Pull-down-Widerstand mit 0V verbunden.
  • Seite 29: Konfigurierung Der Update-Funktion

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 4. KONFIGURIERUNG DER UPDATE-FUNKTION 4.1 ALLGEMEINES Die Konfiguration der Sammelalarm-Update-Funktion erfolgt mit Hilfe der Engineering-Interface-Software (EIS), welche mit dem Engineering-Interface-Set ausgeliefert wird. Dieser Software ist ein Benutzerhandbuch beigelegt, aus dem hervorgeht, welche Schritte zur Änderung der Konfiguration eines Trägers durchzuführen sind.
  • Seite 30: Anweisungen Zur Inbetriebnahme Und Wartung

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 5. ANWEISUNGEN ZUR INBETRIEBNAHME UND WARTUNG WICHTIG Für völlig neue System-57-Installationen, die noch nicht zuvor getestet wurden, ist die in der Betriebsanleitung zur Gaswarnzentrale aufgeführte Inbetriebnahme-Prozedur vollständig durchzuführen, bevor versucht wird, das Sammelalarm-Update-Modul in Betrieb zu nehmen. 5.1 START-PROZEDUR Vor der nachfolgend beschriebenen Start-Prozedur muß...
  • Seite 31: Wartung

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 5. ANWEISUNGEN ZUR INBETRIEBNAHME UND WARTUNG Den Eingang zur Alarmquittierung aktivieren und prüfen, ob die Sammelalarm-Update-Ausgänge daraufhin in den erwarteten Zustand übergehen, z.B. stetig oder Aus. Durch Wiederholung der Schritte 5, 6 und 7 zusätzliche Alarme simulieren, um alle überwachten Alarmschwellen zu prüfen.
  • Seite 32 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 5. ANWEISUNGEN ZUR INBETRIEBNAHME UND WARTUNG Fehlerbeschreibung Empfohlene Maßnahme Update-Ausgang/ Konfiguration des Update-Moduls Ausgänge arbeiten über die Engineering-Interface- fehlerhaft. Software überprüfen. 'Update 1'-Ausgang Verdrahtung an TB2-1 überprüfen. läßt sich nicht betätigen. 'Update 2'-Ausgang Verdrahtung an TB2-2 und TB2-3 läßt sich nicht betätigen.
  • Seite 33: Betriebsanweisungen

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 6. BETRIEBSANWEISUNGEN Das Sammelalarm-Update-Modul wird am häufigsten benutzt, um den Anwender auf neue Gasalarm-Zustände innerhalb eines System-57-Trägers aufmerksam zu machen und ihn an das Fortbestehen älterer Alarme zu erinnern. In der Regel werden die Update-Ausgänge so angeschlossen, daß...
  • Seite 34: Spezifikation

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 7. SPEZIFIKATION 7.1 UMGEBUNGSPARAMETER Betriebstemperatur: -5°C bis +55°C. Lagertemperatur: -25°C bis +55°C. Feuchte: 0 bis 90% r.F. (nicht kondensierend). 7.2 ELEKTROMAGNETISCHE VERTRÄGLICHKEIT EN50081 Teil 1 & Teil 2 EMV (Störaussendung). EN50082 Teil 1 & Teil 2 EMV (Störfestigkeit).
  • Seite 35: Sammelalarm-Update-Karte

    ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 7. SPEZIFIKATION Überstrom-Schutz: Thermische Abschaltung. Relais-Ausgang: Update 2. Betriebsarten: Stetig (Default) oder gepulst. Puls-Ein/Aus-Zeit: Einstellbar von 0 bis 25,5 sec in 0,1-Sekunden-Schritten. Kontaktart: Einpolig, über Steckbrücke auf Betriebsart 'normal abgefallen' oder 'normal angezogen' einstellbar. Relais-Grenzwerte: 2A bei 40V dc (nicht induktiv).
  • Seite 36 ANL0505.PM6 Ausgabe 01, Jan. 97 Sammelalarm-Update 05701M5008G 7. SPEZIFIKATION Schalteingänge: Sammel-Rücksetzen und Update- Alarm-Quittierung. Kontaktart: Taste (kurzer Druck). Visueller Ausgang: Update 1 (gemeinsam mit Update- Modul). Betriebsarten: Die gleichen wie für Update 1. Leuchte: 8mm, hohe Intensitität, rote LEDs. Akustischer Ausgang: Update 3. Betriebsarten: Stetig (Default) oder gepulst.
  • Seite 37: Adressen

    Tel: +1 847 955 8200 Toll free: +1 800 538 0363 Fax: +1 847 955 8210 detectgas@honeywell.com Asien und Pazifik Honeywell Analytics Asia Pacific #508, Kolon Science Valley (I) 187-10 Guro-Dong, Guro-Gu Bitte beachten Sie: Seoul, 152-050 Trotz größter Sorgfalt, die Richtigkeit dieser...

Diese Anleitung auch für:

05701-a-0339System 57