Herunterladen Diese Seite drucken

ABB MotiFlex e100 Benutzerhandbuch

Feldbus-option
Vorschau ausblenden

Werbung

MN1954WDE Feldbus-Option

Werbung

loading

  Andere Handbücher für ABB MotiFlex e100

  Verwandte Anleitungen für ABB MotiFlex e100

Keine ergänzenden Anleitungen

  Inhaltszusammenfassung für ABB MotiFlex e100

  • Seite 1 MN1954WDE Feldbus-Option...
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Einführung Funktionen der Feldbus-Option ......2-1 2.1.1 Baugruppe........... 2-2 2.1.2 Installation .
  • Seite 4 ii Inhaltsverzeichnis MN1954WDE...
  • Seite 5: Allgemeine Informationen

    Copyright ABB (c) 2012. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch ist durch das Copyright geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument oder die zugehörige Software darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch ABB weder ganz noch auszugsweise kopiert oder in beliebiger Form vervielfältigt werden.
  • Seite 6 Produkthinweis Installations- oder Fehlersucharbeiten an diesem Gerät dürfen nur von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden. Dieses Gerät ist eventuell an andere Maschinen angeschlossen, die rotierende Teile aufweisen oder Teile enthalten, die von diesem Gerät gesteuert werden. Unsachgemäße Verwendung kann zu schweren oder tödlichen Verletzungen führen. Sicherheitshinweise Vorgesehene Anwendungen: Antriebe, die dieses Produkt enthalten, sind zum Einsatz in stationären, bodengestützten Anwendungen in industriellen Starkstromanlagen gemäß...
  • Seite 7 Um Geräteschäden zu verhindern, achten Sie darauf, dass Eingangs- und Ausgangssignale richtig gespeist und angeschlossen werden. VORSICHT Um den zuverlässigen Betrieb dieses Geräts zu gewährleisten, müssen Sie sicherstellen, dass alle Signalleitungen richtig abgeschirmt sind. VORSICHT MN1954WDE Allgemeine Informationen 1-3...
  • Seite 8 1-4 Allgemeine Informationen MN1954WDE...
  • Seite 9: Einführung

    2.1 Funktionen der Feldbus-Option Die Feldbus-Optionen sind als kundenseitig eingebaute Optionen für die Antriebe der Baureihe MotiFlex e100 erhältlich. Jeder dieser Optionen besteht aus einem Modul, das an der Trägerkarte des Feldbus-Gateways OPT-MF-030 installiert werden muss. Durch diese zweiteilige Konstruktion ist es möglich, ein anderes Feldbus-Modul zu einem späteren Zeitpunkt zu installieren, ohne die Trägerkarte auswechseln zu müssen.
  • Seite 10: Baugruppe

    2.1.1 Baugruppe Vor Berühren des Feldbus-Moduls oder der Trägerkarte müssen Sie etwaige statische Ladungen am eigenen Körper und Ihrer Kleidung abbauen, indem Sie eine geerdete Metallfläche berühren. Sie können während der Handhabung VORSICHT auch ein Erdungsband tragen. 1. Schieben Sie das Fieldbus-Modul durch die Öffnung in die Montagehalterung aus Metall.
  • Seite 11: Installation

    2.1.2 Installation 1. Entfernen Sie alle Spannungsquellen vom MotiFlex e100. Lösen Sie die obere Frontabdeckung des Antriebs. Lösen Sie die Halteschraube der Abdeckung des optionalen Steckplatzes. Abbildung 4: Halteschraube lösen 2. Führen Sie einen Schraubendreher unter die Kante Abdeckung optionalen Steckplatzes und öffnen Sie vorsichtig die...
  • Seite 12: Anschluss

    4. Drücken Sie auf die Optionskarte, bis sie einrastet. Die äußere Anschlussplatte der Optionskarte sollte etwa mit den 8 Stützen an der Kante des optionalen Steckplatzes abschließen. Abbildung 7: Einrasten 5. Setzen Sie die Halteschraube ein und ziehen Sie sie fest. Wenn die Schraube nicht in die Gewindebuchse auf der Optionskarte passt, prüfen Sie die Position der Optionskarte erneut.
  • Seite 13: Feldbus-Typen

    3.1 Einführung Alle externen Anschlüsse zur Feldbus-Optionskarte werden über den Stecker auf der Vorderseite des Moduls hergestellt. Der benötigte Gegenstecker wird bei Bedarf mitgeliefert. 3.1.1 OPT-FB-001: DeviceNet Die DeviceNet-Option bietet dem MotiFlex e100 Slave-Unterstützung für das DeviceNet- Protokoll. Modul- status-...
  • Seite 14: Opt-Fb-002: Profibus Dp

    3.1.2 OPT-FB-002: PROFIBUS DP Die PROFIBUS DPt-Option bietet dem MotiFlex e100 Slave-Unterstützung für das PROFIBUS DP-Protokoll mit Service-Level DP-V1. Status- (NC) 1 6 +5 V als Abschluss (NC) 2 7 (NC) RX/TX Data B 3 8 RX/TX Data A RTS 4...
  • Seite 15: Opt-Fb-004: Ethernet Ip

    3.1.3 OPT-FB-004: EtherNet IP Die EtherNet/IP-Option bietet dem MotiFlex e100 Adapter-Unterstützung für das EtherNet/ IP-Protokoll. Modulstatus- (NC) Link-/Aktivitäts- (NC) Empfangen- (NC) (NC) Empfangen+ Senden- Senden+ Netzwerkstatus- Abbildung 11: Pinbelegung der Stecker - EtherNet/IP 3.1.3.1 LED-Zustände Status Netzwerkstatus- Modulstatus-LED Verbindungs-/ LED (NS) (MS) Aktivitäts-...
  • Seite 16: Opt-Fb-005: Modbus/Tcp

    3.1.4 OPT-FB-005: Modbus/TCP Durch die Modbus/TCP-Option unterstützt der MotiFlex e100 einen Modbus/TCP Server. Modulstatus- (NC) Verbindungs-/ (NC) Aktivitäts- Empfangen- (NC) (NC) Empfangen+ Senden- Senden+ Netzwerkstatus- Abbildung 12: Pinbelegung der Stecker - Modbus/TCP 3.1.4.1 LED-Zustände Status Netzwerkstatus- Modulstatus-LED (MS) Verbindungs-/ LED (NS) Aktivitäts-...
  • Seite 17: Opt-Fb-006: Profinet Io

    3.1.5 OPT-FB-006: PROFINET IO Die PROFINET IO-Option bietet dem MotiFlex e100 Server-Unterstützung für das PROFINET IO-Protokoll. Modulstatus- (NC) Verbindungs-/ (NC) Aktivitäts- Empfangen- (NC) (NC) Empfangen+ Senden- Senden+ Netzwerkstatus- Abbildung 13: Pinbelegung der Stecker - PROFINET IO 3.1.5.1 LED-Zustände Status Netzwerkstatus-...
  • Seite 18: Stromaufnahme

    3.1.6 Stromaufnahme Die maximale Gesamtstromaufnahme der Feldbus-Option beträgt 1,8 W. Weitere Einzelheiten zu den Stromversorgungs- und Minderungsdaten des Optionssteckplatzes sind dem Installationshandbuch zum MotiFlex e100 (MN1943WDE) zu entnehmen. 3-6 Feldbus-Typen MN1954WDE...
  • Seite 19: Konfiguration

    (OPT-SW-001) enthalten oder kann von www.abbmotion.com herunter geladen werden. 4.1.1 Systemkonfigurationsassistent Der Systemkonfigurationsassistent bietet eine einfache, strukturierte Möglichkeit, den MotiFlex e100 einschließlich der Feldbus-Optionskarte einzurichten. 1. Starten Sie Mint WorkBench und stellen Sie die Verbindung zum MotiFlex e100 her. Klicken Sie links im Toolbox-Bildschirm auf das Symbol für die Systemkonfiguration.
  • Seite 20: Konnektivitätsassistent

    4.1.2 Konnektivitätsassistent Konnektivitätsassistenten können Knoten-ID (Adresse), IP-Adresse und Baudrate (soweit zutreffend) für die installierte Feldbus-Optionskarte auswählen. 4.1.3 Fenster „Spy“ Das Fenster „Spy“ (Spion) auf der rechten Seite der Mint WorkBench Schnittstelle weist unten mehrere Register- karten auf, von denen eine die Registerkarte „Network“ (Netzwerk) ist.
  • Seite 21: Häufig Gestellte Fragen (Faq)

    5.1 Einführung Der folgende Abschnitt enthält häufig gestellte Fragen (FAQ) bei der Verwendung der Feldbus-Optionskarten. Unterstützt der von mir verwendete MotiFlex e100 die Feldbus-Optionskarte? Die MotiFlex e100 Geräte des Hardwarestands A mit den Seriennummern U080312xxx und höher unterstützen Feldbus-Optionskarte. Alle MotiFlex e100 Geräte...
  • Seite 22 E/A-Daten. Wie bilde ich die MotiFlex e100 Daten in den Prozessdaten ab? Die einzige Möglichkeit zur Abbildung der MotiFlex e100 Daten in den Prozessdaten der Feldbus-Option besteht darin, den Systemkonfigurationsassistenten in Mint WorkBench zu verwenden. Das Endprodukt dieses Assistenten ist eine Gerätekonfigurationsdatei (DCF), die in den MotiFlex e100 herunter geladen und beim nächsten Einschalten ausgeführt wird.
  • Seite 23 Kann mein Feldbus-Master auf alle Parameter des MotiFlex e100 über die Feldbus- Option zugreifen? Ja, jedoch nur azyklisch. Der MotiFlex e100 wurde so konzipiert, dass alle seine Parameter als Ethernet Powerlink-Objekte im Object Dictionary dargestellt werden. Die Unterstützung der Feldbus-Option in der Firmware wurde so konzipiert, dass der Zugriff auf das Object Dictionary durch ein so genanntes Application Data Object (ADO) möglich wird, das...
  • Seite 24 Kann ich Bewegungen am MotiFlex e100 über die Feldbus-Option steuern? Ja, hierzu können drei unterschiedliche Verfahren eingesetzt werden: 1. Für einen MotiFlex e100, der nicht als Achse im EPL (d.h. über EPL nicht gesteuert wird) abgebildet ist, besteht die einfachste Lösung zur Ermöglichung der Steuerung des MotiFlex e100 über die Feldbus-Option darin, die NetData-Elemente des MotiFlex e100...
  • Seite 25 3. Für einen MotiFlex e100, der als Achse im EPL abgebildet ist, besteht die einfachste Lösung zur Ermöglichung der Steuerung des MotiFlex e100 über die Feldbus-Option darin, die generischen NetData-Elemente des MotiFlex e100 sowohl in den Prozessdaten der Feldbus-Option als auch in den Ethernet Powerlink-Prozessdaten zum und vom Managerknoten abzubilden.
  • Seite 26 5-6 Häufig gestellte Fragen (FAQ) MN1954WDE...
  • Seite 27 MN1954WDE Häufig gestellte Fragen (FAQ) 5-7...
  • Seite 28 5-8 Häufig gestellte Fragen (FAQ) MN1954WDE...
  • Seite 29 Falls Sie Verbesserungsvorschläge für dieses Handbuch haben, teilen Sie sie uns bitte mit. Schreiben Sie Ihre Kommentare in den dafür vorgesehenen Bereich, entfernen Sie diese Seite aus dem Handbuch und senden sie an folgende Adresse: Manuals ABB Ltd Motion Control 6 Bristol Distribution Park Hawkley Drive...
  • Seite 30 Vielen Dank für Ihre Hilfe und Mitwirkung. Kommentar MN1954WDE...
  • Seite 32 Kontakt ABB Oy ABB Inc. ABB Beijing Drive Systems Co. Ltd. Drives Automation Technologies No. 1, Block D, A-10 Jiuxianqiao Beilu P.O. Box 184 Drives & Motors Chaoyang District FI-00381 HELSINKI 16250 West Glendale Drive Beijing, P.R. China, 100015 FINNLAND...