Wasserdruck Prüfen; Trinkwasserspeicher Prüfen; Vorbereitung Für Das Einschalten; Heizbetrieb Einstellen - BROTJE WGB-C 20 H Bedienungsanleitung

Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
5.4
Wasserdruck prüfen
5.5
Trinkwasserspeicher prüfen
5.6
Vorbereitung für das Einschalten
1
3
5.7

Heizbetrieb einstellen

xxxxxxxxxxxxxx
7651044 - 01 - 12012016
Bei Anlagen mit Trinkwasserspeicher muss dieser mit Wasser gefüllt sein.
Außerdem muss Kaltwasser zufließen können.
Hier wird beschrieben, welche allgemeinen Arbeiten zu tätigen sind, um den
Kessel einzuschalten.
Mit den Standardeinstellungen kann der WGB-C/-U ohne weitere Einstel­
lungen in Betrieb genommen werden. Für die Einstellung z.B. eines individu­
3
ellen Zeitprogramms bitte das Kapitel Bedienung beachten.
2
Mit der Betriebsarttaste Heizbetrieb wird zwischen den Betriebsarten für
den Heizbetrieb gewechselt. Die gewählte Einstellung wird durch einen Bal­
ken unterhalb des Betriebsart-Symbols gekennzeichnet.
Automatikbetrieb
Dauerbetrieb
Unter 1,0 bar: Füllen Sie Wasser nach.
Achtung!
Der maximal zulässige Anlagendruck ist zu beachten!
Über 2,5 bar: Nehmen Sie das Gas-Brennwertgerät nicht in Betrieb. Lassen
Sie Wasser ab.
Achtung!
Der maximal zulässige Anlagendruck ist zu beachten!
Kontrollieren Sie, ob der Auffangbehälter unter der Abblaseleitung des Si­
cherheitsventils bereitsteht. Er fängt bei Überdruck austretendes Hei­
zungswasser auf.
1. Heizungs-Notschalter einschalten.
2. Gasabsperrhahn öffnen.
3. Absperrventile öffnen.
4. Trinkwasser-Zufuhr öffnen.
5. Bedienfeldklappe öffnen und Betriebschalter am Bedienfeld des Kes­
sels einschalten.
Weitere Informationen siehe
Ändern von Parametern, Seite 15
Heizbetrieb gemäß Zeitprogramm
Temperatur-Sollwerte
oder
Schutzfunktionen (Anlagenfrostschutz, Überhitzschutz) aktiv
Sommer/Winter-Umschaltautomatik (automatisches Umschalten zwi­
schen Heizbetrieb und Sommerbetrieb ab einer bestimmten Durch­
schnitts-Außentemperatur)
Tages-Heizgrenzenautomatik (automatisches Umschalten zwischen Heiz­
betrieb und Sommerbetrieb, wenn die Außentemperatur den Raum-Soll­
wert übersteigt)
oder
Heizbetrieb ohne Zeitprogramm
Schutzfunktionen aktiv
Sommer/Winter-Umschaltautomatik nicht aktiv
Tages-Heizgrenzenautomatik nicht aktiv
gemäß Zeitprogramm
WGB-C / WGB-U
5 Bedienung
17

Quicklinks ausblenden:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

  Andere Handbücher für BROTJE WGB-C 20 H

Diese Anleitung auch für:

Wgb-c 24 hWgb-u 15 hWgb-u 20 h

Inhaltsverzeichnis