Herunterladen Diese Seite drucken

Bauknecht BIVMS 8100 Gebrauchsanweisung

Vorschau ausblenden

Werbung

Gebrauchsanweisung
BIVMS 8100
Bauknecht AG, Industriestrasse 36, 5600 Lenzburg, www.bauknecht.ch
Verkauf
Telefon 0848 801 002
Kundendienst
Telefon 0848 801 001
Ersatzteile
Telefon 0848 801 005
Fax 0848 801 017
Fax 0848 801 003
Fax 0848 801 004
verkauf@bauknecht.ch
service@bauknecht.ch
ersatzteilverkauf@bauknecht.ch

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Bauknecht BIVMS 8100

  Inhaltszusammenfassung für Bauknecht BIVMS 8100

  • Seite 1 Gebrauchsanweisung BIVMS 8100 Bauknecht AG, Industriestrasse 36, 5600 Lenzburg, www.bauknecht.ch Verkauf Telefon 0848 801 002 Fax 0848 801 017 verkauf@bauknecht.ch Kundendienst Telefon 0848 801 001 Fax 0848 801 003 service@bauknecht.ch Ersatzteile Telefon 0848 801 005 Fax 0848 801 004 ersatzteilverkauf@bauknecht.ch...
  • Seite 2: Wichtige Sicherheitshinweise

    WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE IHRE SICHERHEIT UND DIE ANDERER PERSONEN IST SEHR WICHTIG In diesen Anweisungen sowie auf dem Gerät selbst werden wichtige Sicherheitshinweise angegeben, die Sie durchlesen und stets beachten sollten. Dieses Symbol warnt vor möglichen Gefahren für die Sicherheit des Benutzers und anderer Personen. Alle Sicherheitshinweise werden von dem Gefahrensymbol und folgenden Begriffen begleitet: Weist auf eine Gefahrensituation hin, die zu schweren Verletzungen führt, wenn sie nicht GEFAHR...
  • Seite 3 - Verwenden Sie die Induktionsplatte nicht, wenn sie gerissen ist. Schalten Sie das Gerät ab, es besteht die Gefahr eines Stromschlags (nur bei Modellen mit Induktionsfunktion). - Berühren Sie das Gerät nicht mit feuchten Händen und benutzen Sie es nicht, wenn Sie barfuß sind. - Das Gerät ist ausschließlich zur Zubereitung von Nahrungsmitteln für private Haushalte konzipiert.
  • Seite 4 - Verwenden Sie Backofenhandschuhe, um Gargeschirr und Roste zu entnehmen. Achten Sie darauf, die Heizelemente nicht zu berühren. - Stellen Sie kein brennbares Material in das Gerät oder in unmittelbare Nähe. Es besteht Brandgefahr, falls das Gerät versehentlich eingeschaltet wird. - Erhitzen Sie keine geschlossenen Gefäße im Backofen.
  • Seite 5: Entsorgung Von Altgeräten

    Entsorgung von Altgeräten Dieses Gerät wurde aus recycelbaren oder wiederverwendbaren Werkstoffen hergestellt. Entsorgen Sie das Gerät im Einklang mit den regionalen Vorschriften zur Abfallbeseitigung. Schneiden Sie das Netzkabel durch, bevor Sie das Gerät entsorgen. Genauere Informationen zu Behandlung, Entsorgung und Recycling von elektrischen Haushaltsgeräten erhalten Sie bei Ihrer zuständigen örtlichen Behörde, der Müllabfuhr oder dem Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben.
  • Seite 6: Allgemeine Hinweise

    ALLGEMEINE HINWEISE Vor der Inbetriebnahme: Entfernen Sie Kartonteile, Schutzfolien und Klebeetiketten von den Zubehörteilen, der Induktionsplatte und vom Gargefäß. Nehmen Sie das Zubehör aus dem Ofen. Platzieren Sie die Induktionsplatte auf der dritten Ebene und stecken Sie sie ein. Stellen Sie das Gargefäß auf die Induktionsplatte und füllen Sie es mit 200 ml Wasser. Wählen Sie die Funktion „Fertiggrillen/-überbacken“...
  • Seite 7: Hinweise Zum Umweltschutz

    HINWEISE ZUM UMWELTSCHUTZ Entsorgung von Verpackungsmaterial Das Verpackungsmaterial ist zu 100 % wiederverwertbar und trägt das Recycling-Symbol ( ). Werfen Sie das Verpackungsmaterial deshalb nicht einfach fort, sondern entsorgen Sie es gemäß den geltenden örtlichen Vorschriften. Entsorgung von Altgeräten Dieses Gerät ist gemäß der Europäischen Richtlinie 2002/96/EC für Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) gekennzeichnet.
  • Seite 8 Im Reparaturfall wenden Sie sich bitte an eine vom Hersteller autorisierte Kundendienststelle (nur dann wird garantiert, dass Originalersatzteile verwendet werden und eine fachgerechte Reparatur durchgeführt wird). REINIGUNG Verwenden Sie keine Wasserdampfreinigungsgeräte WARNUNG Lassen Sie das Gerät vor dem Reinigen auskühlen. Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
  • Seite 9: Wartung

    WARTUNG Verwenden Sie Schutzhandschuhe. WARNUNG Führen Sie die beschriebenen Vorgänge aus, wenn das Gerät kalt ist. Trennen Sie den Ofen von der Stromversorgung. AUSBAU DER TÜR Gehen Sie zum Ausbau der Tür wie folgt vor: Öffnen Sie die Backofentür vollständig. Ziehen Sie die Schließhaken der Scharniere bis zum Anschlag nach vorne (Abb.
  • Seite 10 Gehen Sie wie folgt vor, um die Glühlampe der seitlichen Backofenbeleuchtung auszuwechseln (falls vorhanden): Trennen Sie den Ofen von der Stromversorgung. Entfernen Sie die seitlichen Einhängegitter, falls vorhanden (Abb. 6). Hebeln Sie die Lampenabdeckung mithilfe eines Schraubendrehers nach außen ab (Abb. 10). Wechseln Sie die Glühlampe aus (bezüglich des Typs siehe nachstehenden Hinweis) (Abb.
  • Seite 11: Mitgeliefertes Zubehör

    BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DEN OFEN FÜR DEN ELEKTRISCHEN ANSCHLUSS LESEN SIE BITTE DEN ABSCHNITT ZUM EINBAU Der Induktionsofen ist mit einer elektrischen Steckdose an der Rückwand des Backofens ausgestattet, um das Heizelement in der Induktionsplatte mit Strom zu versorgen, wenn diese eingesteckt ist. Die Induktionsplatte ist für die Benutzung zusammen mit dem Induktionsgargefäß...
  • Seite 12: Nicht Mitgeliefertes Zubehör

    D. GARGEFÄSS (1): das Gargefäß ist für die Verwendung mit der Induktionsplatte konzipiert und muss in Übereinstimmung mit den Positionsmarkierungen auf das Glas der Induktionsplatte gestellt werden. INDUKTIONSPLATTE: darf nur in der Betriebsart Induktion verwendet werden, darf nur auf der dritten Ebene angebracht werden und der elektrische Stecker muss vollständig eingesteckt sein (siehe „Einschieben der Roste und anderer Zubehörteile in den Backofen“).
  • Seite 13: Gargefäss Und Induktionsplatte Entnehmen

    GARGEFÄSS: Stellen Sie das Gargefäß auf die Induktionsplatte und stellen Sie dabei sicher, dass sich die Unterseite des Gefäßes innerhalb der rechteckigen Markierungen auf dem Glas der Induktionsplatte befindet. Abb. 4 Abb. 5 Stellen Sie das Gargefäß mit beiden Händen auf die Induktionsplatte (Abb. 4). Stellen Sie das Gargefäß...
  • Seite 14: Details Der Funktion

    BESCHREIBUNG DES BEDIENFELDS ELEKTRONIKPROGRAMMIERUNG Tiefgefrorenes Auftauen Warmhalten Spezial-Funktionen: Zum Auftauen von Speisen DISPLAY FUNKTIONSWAHLKNOPF: Einschalten/Ausschalten und Anwahl der Betriebsarten NAVIGATIONSKNOPF ZUM DURCHSUCHEN DES MENÜS: Zum Durchsuchen des Menüs und Einstellen voreingestellter Werte HINWEIS: Die beiden Bedienknöpfe sind versenkbar. Drücken Sie den Bedienknopf mittig ein, um ihn aus der Versenkung zu holen.
  • Seite 15: Erste Inbetriebnahme - Wahl Der Sprache Und Zeiteinstellung

    ERSTE INBETRIEBNAHME – WAHL DER SPRACHE UND ZEITEINSTELLUNG Für einen korrekten Gebrauch des Ofens müssen Sie nach dem ersten Einschalten die gewünschte Sprache auswählen und die aktuelle Uhrzeit einstellen. Gehen Sie wie folgt vor: Drehen Sie den „Funktionswahlknopf“ in eine beliebige Position: Das Display zeigt die Liste der ersten drei verfügbaren Sprachen an.
  • Seite 16: Einstellung Der Temperatur/Leistung Des Grills (Nur Standardfunktionen)

    EINSTELLUNG DER TEMPERATUR/LEISTUNG DES GRILLS (Nur Standardfunktionen) 180°C --:-- 180°C --:-- TEMPERATUR GARZEIT TEMPERATUR GARZEIT Ober- & Unterhitze Ober- & Unterhitze Nein --:-- Nein --:-- VORHEIZEN Start ABSCHALTZEIT VORHEIZEN Start ABSCHALTZEIT 200°C --:-- 200°C --:-- TEMPERATUR GARZEIT TEMPERATUR GARZEIT Ober- & Unterhitze Ober- &...
  • Seite 17: Einstellung Der Garzeit

    EINSTELLUNG DER GARZEIT 180°C --:-- 180°C - 00:30 TEMPERATUR GARZEIT TEMPERATUR HH:MM Ober- & Unterhitze Ober- & Unterhitze Nein --:-- Nein 19:01 VORHEIZEN Start ABSCHALTZEIT VORHEIZEN Start ABSCHALTZEIT 180°C 00:01 180°C - 00:30 TEMPERATUR HH:MM TEMPERATUR GARZEIT Ober- & Unterhitze Ober- &...
  • Seite 18: Restwärmeanzeige Backofeninnenraum

    HINWEIS: Während der der Wartezeit kann der Garzyklus jederzeit gestartet werden, drehen Sie hierzu den „Navigationsknopf“, bis der Cursor auf „Start“ zeigt und drücken dann die Taste Die eingestellten Werte (Temperatur, Grillstufe, Garzeit) lassen sich jederzeit wie in den vorigen Abschnitten beschrieben ändern.
  • Seite 19: Induktionsfunktionen

    Garvorgang fast abgeschlossen Ende Garvorgang um 19:45 Speise wenden Speise kontrollieren Zum Verlängern drehen Garen HINWEIS: Einige Gerichte müssen nach der Hälfte der Garzeit gewendet oder umgerührt werden: Ein akustisches Signal ertönt und im Display wird der erforderliche Vorgang angezeigt. Die anfänglich angezeigte Garzeit ist nur ein Schätzwert: Sie kann während des Garvorgangs automatisch verlängert werden.
  • Seite 20 Innenraumlampe nach einer Garzeit von 1 Minute ausgeschaltet und bei jedem Eingriff des Benutzers wieder eingeschaltet. Ist diese Funktion hingegen nicht aktiviert (OFF), so wird nach einigen Minuten nur die Helligkeit des Displays reduziert TASTENSPERRE Diese Funktion ermöglicht das Sperren sämtlicher Tasten und Wahlknöpfe auf dem Bedienfeld. Zur Aktivierung drücken Sie mindestens 3 Sekunden lang gleichzeitig die Tasten .
  • Seite 21 TABELLE FUNKTIONSBESCHREIBUNGEN FUNKTIONSWAHLKNOPF Zum Unterbrechen des Garvorgangs und Abschalten des Geräts. INDUKTIONS- Siehe INDUKTIONSFUNKTIONEN. FUNKTIONEN Zum Auswählen unter 30 verschiedenen voreingestellten Rezepten (siehe beiliegendes Rezeptbuch). Der Ofen stellt automatisch die optimale REZEPTE Temperatur, Funktion und Garzeit ein. Bitte befolgen Sie die Hinweise im Rezeptbuch zur Zubereitung sowie dem Zubehör und der zu verwendenden Ebene ganz genau.
  • Seite 22 SPEZIALFUNKTIONEN Zur Beschleunigung des Auftauens von Speisen. Es wird empfohlen, das Gargut auf die mittlere Einschubebene zu geben. Es wird empfohlen, die AUFTAUEN Lebensmittel in ihrer Verpackung aufzutauen, um dem Austrocknen der Oberfläche vorzubeugen. Die ideale Funktion, um frisch zubereitete Speisen (z. B. Fleisch, Frittiertes, Aufläufe) heiß...
  • Seite 23 INDUKTIONSFUNKTIONEN Roastbeef Mit dieser Funktion wird automatisch die 4 Abstufungen: optimale Temperatur und Garfunktion für von 0,6 bis 2 kg verschiedene Gewichtskategorien eingestellt Braten Gebratenes (Siehe Ofendisplay). Es kann jede Art von 3 Abstufungen: Fleisch Fleisch gebraten werden (z. B. Rind, Kalb, von 1 bis 4 kg Schwein, Rippenstücke, Lamm usw.).
  • Seite 24 INDUKTIONSFUNKTIONEN Diese Funktion ist optimal zur Zubereitung Niedrige Leistungsstufe von Speisen geeignet, die nicht in eine spezielle Lebensmittelkategorie fallen. Diese Mittlere Leistungsstufe Funktion ist in drei Leistungsstufen unterteilt, sodass Sie unter den Stufen Niedrig, Mittel ANDERES und Hoch in Kombination mit dem Grill und dem Backblech auswählen können.
  • Seite 25: Gartabellen Für Induktionsofen

    GARTABELLEN FÜR INDUKTIONSOFEN Zeitspanne Zeitspanne Rezept im Gargefäß Vor- Schale- Betriebsart Temperatur (Min.-Max) (Min.-Max) (mitgeliefert) heizen nebene NIEDR* NIEDR* Lasagne Nein Automatisch Auflauf / Pasta Pasticciata/ Hauptgericht Nein Automatisch Canneloni Roastbeef englisch 48 °C Nein Automatisch (0,6-0,8 kg) Roastbeef englisch 48 °C Nein Automatisch (0,9-1,2 kg)
  • Seite 26 Zeitspanne Zeitspanne Rezept im Gargefäß Vor- Schale- Betriebsart Temperatur (Min.-Max) (Min.-Max) (mitgeliefert) heizen nebene NIEDR* NIEDR* Backwaren und Obstkuchen Nein Automatisch Torten Herzhafte Quiche Lorraine Nein Automatisch Kuchen Traditionelles Brot Brot Nein Automatisch Selbstgemachte Pizza Pizza, dick Nein Automatisch Pizza, knusprig Pizza, dünn Nein Automatisch...
  • Seite 27 GARTABELLE Rezept Betriebs- Vor- Ein- Temp.. Zeit Zubehör und heizen schubebene (°C) (Min.) Anmerkungen (von unten) 160-180 30-90 Kuchenform auf Rost Ebene 4: Kuchenform auf Hefekuchen Rost 160-180 30-90 Ebene 1: Kuchenform auf Rost Fettpfanne/Backblech oder 160-200 35-90 Kuchenform auf Rost Gefüllter Kuchen (Käsekuchen, Ebene 4: Kuchenform auf...
  • Seite 28 Rezept Betriebs- Vor- Ein- Temp.. Zeit Zubehör und heizen schubebene (°C) (Min.) Anmerkungen (von unten) 180-190 40-55 Kuchenform auf Rost Ebene 4: Kuchenform auf Rost 180-190 45-70 Ebene 1: Kuchenform auf Herzhaftes Rost Gebäck Ebene 5: Kuchenform auf (Gemüsetorte, Rost Quiche Lorraine) Ebene 3: Kuchenform auf 1-3-5...
  • Seite 29 Rezept Betriebs- Vor- Ein- Temp.. Zeit Zubehör und heizen schubebene (°C) (Min.) Anmerkungen (von unten) Ebene 2: Rost (Gargut nach zwei Dritteln der Garzeit wenden) Mittel 55-70 Ebene 1: Fettpfanne mit Brathähnchen Wasser 1-1,3 kg Ebene 2: Drehspieß (falls vorgesehen) Hoch 80-110 Ebene 1: Fettpfanne mit...
  • Seite 30 Rezept Betriebs- Vor- Ein- Temp.. Zeit Zubehör und heizen schubebene (°C) (Min.) Anmerkungen (von unten) Fettpfanne, Backblech oder Autom. 10-15 Rost Ebene 4: Pfanne auf Rost Autom. 15-20 Ebene 1: Fettpfanne oder Backblech Ebene 5: Pfanne auf Rost Ebene 3: Fettpfanne oder 1-3-5 Autom.
  • Seite 31 ERPROBTE REZEPTE in Übereinstimmung mit den Richtlinien IEC 50304/60350:2009-03 und DIN 3360-12:07:07 Rezept Betriebs- Vor- Ein- Temp. Zeit Zubehör und heizen schubebene (°C) (Min.) Anmerkungen (von unten) IEC 60350:2009-03 § 8.4.1 15-30 Fettpfanne / Backblech Mürbeteigkekse Ebene 4: Backblech 20-35 Ebene 1: Fettpfanne IEC 60350:2009-03 §...
  • Seite 32 Energieverbrauch und Vorheizzeit Wählen Sie die Funktion und führen Sie den Test nur bei aktivierter Option „Vorheizen“ („Vorheizen ja“) durch. Test der Regelgenauigkeit Wählen Sie die Funktion und führen Sie den Test nur mit deaktivierter Option „Vorheizen“ durch (wenn Vorheizen aktiviert ist, sorgt die Ofenregelung automatisch dafür, dass das Temperaturprofil schwankt). DE31...
  • Seite 33: Tipps Und Anregungen

    TIPPS UND ANREGUNGEN So lesen Sie die Garzeittabelle Die Tabelle gibt die beste Garfunktion für ein bestimmtes Lebensmittel an, das auf einer oder mehreren Ebenen gleichzeitig gegart werden kann. Die Garzeiten gelten ab dem Moment, in dem Sie das Gargut in den Ofen geben, die (eventuell erforderliche) Aufheizzeit zählt nicht dazu.
  • Seite 34 Es wird empfohlen, für jegliche Fleisch- oder Fischgerichte Backpapier zu benutzen, da sich dadurch optimale Garergebnisse erzielen lassen und sich die Induktionsplatte besser und schneller reinigen lässt, besonders wenn Soßen vorhanden sind. Werden die Funktionen „Braten“ und „Brathähnchen – ganz“ benutzt, muss das Fleisch nicht umgedreht werden.
  • Seite 36 Printed in Italy 05/2012 5019 400 00188 Copyright Whirlpool Europe s.r.l. 2012. All rights reserved...