Herunterladen Diese Seite drucken

AEG Electrolux L 75485 FL Benutzerinformation

Vorschau ausblenden

Werbung

L 75485 FL
WASCHMASCHINE
BENUTZERINFORMATION
L 75685 FL

Werbung

loading

  Inhaltszusammenfassung für AEG Electrolux L 75485 FL

  • Seite 1 L 75485 FL WASCHMASCHINE BENUTZERINFORMATION L 75685 FL...
  • Seite 2: Inhaltsverzeichnis

    INHALT 4 SICHERHEITSHINWEISE 6 UMWELTTIPPS 6 GERÄTEBESCHREIBUNG 7 ZUBEHÖR 7 BEDIENFELD 11 PROGRAMME 14 VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME 14 GEBRAUCH DES GERÄTS 14 EINFÜLLEN DER WÄSCHE 15 VERWENDUNG VON WASCH- UND PFLEGEMITTELN 17 EINSTELLEN UND STARTEN EINES PROGRAMMS 18 AM PROGRAMMENDE 18 PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE 20 REINIGUNG UND PFLEGE 24 FEHLERSUCHE UND KUNDENDIENST...
  • Seite 3 DEUTSCH FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es geschaffen, damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den innovativen Technologien, die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es ist mit Funktionen ausgestattet, die in gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum Lesen, um seine Vorzüge kennen zu lernen.
  • Seite 4: Sicherheitshinweise

    SICHERHEITSHINWEISE Lesen Sie vor der Montage und Anwen- Kinder oder Haustiere nicht in der dung sorgfältig dieses Handbuch: Trommel eingeschlossen werden können. Zum Aktivieren der Kindersi- • Für Ihre Sicherheit und die Sicherheit cherung drehen Sie den Schalter im Ihres Eigentums. Uhrzeigersinn, bis die Einkerbung ho- •...
  • Seite 5 DEUTSCH REINIGUNG UND PFLEGE • Schließen Sie das Gerät nicht mit ge- brauchten Schläuchen an. Verwen- • Schalten Sie das Gerät ab und ziehen den Sie nur neue Schläuche. Sie den Netzstecker aus der Steckdo- • Achten Sie darauf, die Wasserschläu- che nicht zu beschädigen.
  • Seite 6: Umwelttipps

    3. Entsorgen Sie die Türverriegelung, können. Es besteht Erstickungsge- damit Kinder oder Haustiere nicht in fahr (dies gilt nur für Frontlader). dem Gerät eingeschlossen werden UMWELTTIPPS richtige Waschmittelmenge verwen- VERPACKUNGSMATERIALIEN den zu können. Recyceln Sie Materialien mit dem Sym- Das Symbol auf dem Produkt oder Entsorgen Sie die Verpackung in den seiner Verpackung weist darauf hin,...
  • Seite 7: Zubehör

    DEUTSCH Wasserablaufschlauch Transportschrauben Wassereinlassventil Schraubfüße zum Ausrichten des Geräts Netzkabel ZUBEHÖR Schraubenschlüssel Zum Lösen der Transportschrauben. Kunststoffkappen Zum Verschließen der Öffnungen auf der Rückseite des Geräts nach dem Entfernen der Transportschrau- ben. Aquasafe-Zulaufschlauch Zur Verhinderung von eventuellen Wasserlecks. Kunststoff-Schlauchführung Zum Einhängen des Ablauf- schlauchs an einer Waschbecken- kante.
  • Seite 8 DISPLAY Im Display erscheint: • Die maximale Temperatur des Programms • Die Standard-Schleuderdrehzahl des Programms • „Kein Schleudergang“ und „Spülstopp“-Symbole. • Die Display-Symbole Symbol Beschreibung Hauptwaschgang Spülgänge Schleudergang Kindersicherung Sie können die Gerätetür nicht öffnen, solange dieses Sym- bol leuchtet. Sie können die Tür erst öffnen, wenn das Symbol erlischt.
  • Seite 9 DEUTSCH • Programmdauer Wenn das Programm beginnt, verringert sich die angezeigte Zeit in Minu- tenschritten. • Zeitvorwahl-Dauer Wenn Sie die Zeitvorwahl-Taste drücken, zeigt das Display die verblei- bende Zeit bis zum Programmstart an. • Alarmcodes Bei einer Störung des Geräts erscheinen im Display Alarmcodes. Siehe „Fehlersuche“.
  • Seite 10 SCHLEUDERDREHZAHL-TASTE Bei deaktivierten akustischen Signalen ertönen sie nur noch dann, wenn Sie eine Taste drü- cken und wenn eine Störung Drücken Sie diese Taste zum: vorliegt. • Verringern der maximalen Schleuder- drehzahl bei der Einstellung eines FUNKTION Programms. KINDERSICHERUNG Das Display zeigt nur die Schleuderdrehzahlen, die mit Diese Funktion verhindert, dass Kinder dem eingestellten Programm...
  • Seite 11: Programme

    DEUTSCH PROGRAMME Programm Wäschetyp Programm- Funktionen Temperatur Max. Beladung beschreibung Koch/Bunt Weiße und bunte Waschgang DREHZAHLREDU- 95 °C - Kalt Baumwolle, normal Spülgänge ZIERUNG verschmutzt. Langer Schleuder- SPÜLSTOPP Max. 8 kg gang FLECKEN EXTRA SPÜLEN ZEIT SPAREN Koch/Bunt + Weiße und bunte Vorwaschen DREHZAHLREDU- Vorwäsche...
  • Seite 12 Programm Wäschetyp Programm- Funktionen Temperatur Max. Beladung beschreibung Daunen Eine einzelne Decke Waschgang DREHZAHLREDU- 60° - 30° aus Synthetik, Bettde- Spülgänge ZIERUNG cke, Bettlaken usw. Kurzer Schleuder- Max. 2 kg gang Schleudern/ Alle Gewebe Abpumpen DREHZAHLREDU- Die maximale Bela- Schleudergang ZIERUNG Pumpen dung hängt vom Wä-...
  • Seite 13 DEUTSCH DAMPFPROGRAMME Wäschetyp Max. Bela- Programm dung Auffrischen Baumwolle und Synthetik. bis zu 1.5 kg Dieses Programm beseitigt Ge- Für folgende Kleidungsstücke rüche. dürfen Sie das Dampfpro- gramm nicht benutzen: Dampf beseitigt keine • Wäsche, die laut Kleidungse- Tiergerüche. tikett nicht trocknergeeignet Glätten bis zu 1.5 kg ist.
  • Seite 14: Vor Der Ersten Inbetriebnahme

    Energieverbrauch Wasserverbrauch Programm (KWh) (Liter) Die Programme Koch-/Buntwäsche 60 °C Energiesparen und Koch-/Bunt- wäsche 40 °C Energiesparen sind die Standardprogramme für normal ver- schmutzte Koch-/Buntwäsche. Sie eignen sich zum Waschen von normal verschmutzter Koch-/Buntwäsche und sind in Sachen Energie- und Was- serverbrauch die effizientesten Programme für diese Wäscheart.
  • Seite 15: Verwendung Von Wasch- Und Pflegemitteln

    DEUTSCH Achten Sie darauf, dass keine Wäsche- stücke zwischen der Dichtung und der Tür stecken. Dies könnte zu Wasser- lecks oder Beschädigungen der Wä- sche führen. VERWENDUNG VON WASCH- UND PFLEGEMITTELN Waschmittelfach für die Vorwaschphase und das Einweichpro- gramm. Füllen Sie das Waschmittel für den Vorwaschgang und das Einwei- chen vor dem Start des Programms ein.
  • Seite 16 Überprüfen Sie die Position der Klappe 1. Ziehen Sie die Waschmittelschubla- de bis zum Anschlag heraus. 2. Drücken Sie den Hebel nach unten und ziehen Sie die Schublade he- raus. 3. Drehen Sie die Klappe nach oben, wenn Sie Waschpulver verwenden. 4.
  • Seite 17: Einstellen Und Starten Eines Programms

    DEUTSCH EINSTELLEN UND STARTEN EINES PROGRAMMS 1. Drehen Sie den Programmwahl- 1. Drücken Sie die Taste . Die Kon- schalter. Die entsprechende Pro- trolllampe blinkt. grammanzeige leuchtet auf. 2. Ändern Sie die eingestellte Funkti- 2. Die Kontrolllampe der Taste blinkt rot. EINSTELLEN DER 3.
  • Seite 18: Am Programmende

    Programm bzw. die Zeitvorwahl Wenn Sie das Gerät ausschal- läuft weiter. ten, müssen Sie das Programm anschließend neu einstellen. Wenn die Temperatur und der Wasserstand in der Trommel zu hoch sind, leuchtet das Türver- riegelungssymbol weiterhin und die Tür lässt sich nicht öffnen. Gehen Sie zum Öffnen der Tür wie folgt vor: 1.
  • Seite 19 DEUTSCH • Knöpfen Sie Kopfkissen zu und • Mischen Sie nicht verschiedene schließen Sie Reißverschlüsse, Haken Waschmittel. und Druckknöpfe. Schließen Sie Gür- • Verwenden Sie der Umwelt zuliebe tel. nicht mehr als die angegebene • Leeren Sie die Taschen und falten Sie Waschmittelmenge.
  • Seite 20: Reinigung Und Pflege

    Wasserhärtetabelle Wasserhärte Härte- grad °dH °TH mmol/l Clarke weich 0-15 0-1.5 mittel 8-14 16-25 1.6-2.5 10-16 hart 15-21 26-37 2.6-3.7 17-25 sehr hart > 21 > 37 >3.7 >25 REINIGUNG UND PFLEGE WARNUNG! VORSICHT! Verwenden Sie keinen Alkohol, keine Lösungsmittel und keine Trennen Sie das Gerät von der Strom- Chemikalien.
  • Seite 21 DEUTSCH TROMMEL • Reinigen Sie die Trommel mit einem Spezialreiniger für Edelstahl. Überprüfen Sie regelmäßig, dass sich • Starten Sie ein kurzes Programm für kein Kalk und keine Rostpartikel in der Koch-/Buntwäsche mit der maxima- Trommel absetzen. len Temperatur und einer kleinen Verwenden Sie zur Entfernung von Rost Menge Waschmittel.
  • Seite 22 WARNUNG! 1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Netzsteckdose. 2. Entfernen Sie den Filter nicht, während das Gerät in Betrieb ist. Reinigen Sie die Ablaufpumpe nicht, wenn das Wasser im Gerät heiß ist. Das Wasser muss abgekühlt sein, bevor Sie die Ablauf- pumpe reinigen.
  • Seite 23 DEUTSCH 7. Entfernen Sie Flusen und Gegen- stände aus der Pumpe. 8. Vergewissern Sie sich, dass sich das Flügelrad der Pumpe drehen kann. Wenn dies nicht möglich ist, wen- den Sie sich an den Kundendienst. 9. Reinigen Sie den Filter unter fließ- endem Wasser und setzen Sie ihn wieder in die dafür vorgesehenen Führungen in der Pumpe ein.
  • Seite 24: Fehlersuche Und Kundendienst

    4. Entfernen Sie den Zulaufschlauch von der Geräterückseite. 5. Reinigen Sie den Filter im Ventil mit einer harten Bürste oder einem Handtuch. 6. Bringen Sie den Zulaufschlauch wieder an. Vergewissern Sie sich, dass alle Anschlüsse vollkommen dicht sind, damit kein Wasser aus- treten kann.
  • Seite 25 DEUTSCH • WARNUNG! - Das Gerät pumpt das Wasser Schalten Sie das Gerät aus, be- nicht ab. vor Sie die Überprüfungen vor- • - Die Gerätetür steht offen nehmen. oder ist nicht richtig geschlossen. • - Die Aquasafe-Einrichtung ist ausgelöst. Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe...
  • Seite 26 Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe Die Aquasafe-Ein- • Schalten Sie das Gerät aus. richtung ist aktiv. • Schließen Sie den Wasser- hahn. • Wenden Sie sich an den Kun- dendienst. Das Gerät schleu- Die Schleuderphase ist Stellen Sie das Schleuderpro- dert nicht.
  • Seite 27: Technische Daten

    DEUTSCH Problem Mögliche Ursache Mögliche Abhilfe Sie haben die Verpa- Entfernen Sie die Verpackungs- ckungsmaterialien und/ materialien und/oder die Trans- oder die Transport- portschrauben. Siehe hierzu schrauben nicht entfernt. „Montage“. Es ist sehr wenig Wäsche Füllen Sie mehr Wäsche ein. in der Trommel.
  • Seite 28: Montage

    Gesamttiefe 640 mm Elektrischer Anschluss: Spannung 230 V Gesamtleistung 2200 W Sicherung 10 A Frequenz 50 Hz Wasserdruck Min. 0,5 bar (0,05 MPa) Max. 8 bar (0,8 MPa) Kaltes Wasser Wasserversorgung Maximale Beladung Koch-/Buntwäsche 8 kg Schleuderdrehzahl Max. 1400 U/min (L75485FL) 1600 U/min (L75685FL) 1) Schließen Sie den Zulaufschlauch an einen Wasserhahn mit einem 3/4"-Außengewinde an.
  • Seite 29 DEUTSCH 4. Entfernen Sie die innere Folie. 5. Öffnen Sie die Tür. Entfernen Sie das Styroporteil aus der Türdich- tung und alle Teile aus der Trom- mel. 6. Legen Sie das vordere Styroporteil hinter dem Gerät auf den Boden. Legen Sie das Gerät vorsichtig mit der Rückseite darauf ab.
  • Seite 30 9. Entnehmen Sie das Netzkabel und den Ablaufschlauch aus den Schlauchhalterungen. 10. Lösen Sie die drei Schrauben. Ver- wenden Sie dazu den mitgeliefer- ten Schraubenschlüssel. 11. Ziehen Sie die Kunststoff-Ab- standshalter heraus. 12. Ersetzen Sie die Kunststoff-Ab- standshalter durch die Kunststoff- kappen.
  • Seite 31 DEUTSCH AUFSTELLEN UND AUSRICHTEN • Stellen Sie das Gerät auf einen ebe- nen, festen Boden. • Stellen Sie sicher, dass die Luftzirku- lation unter dem Gerät nicht durch Teppiche beeinträchtigt wird. • Vergewissern Sie sich, dass die Ma- schine weder die Wand noch andere Geräte berührt.
  • Seite 32 • Schließen Sie den Wasserzulauf- schlauch an einen Kaltwasserhahn mit einem 3/4"-Außengewinde an. VORSICHT! Achten Sie darauf, dass die An- schlüsse dicht sind. Verwenden Sie keinen Verlänge- rungsschlauch, falls der Zulauf- schlauch zu kurz ist. Wenden Sie sich an den Kundendienst, um einen anderen Zulaufschlauch zu erhalten.
  • Seite 33 DEUTSCH • Über eine Waschbeckenkante. • Stellen Sie sicher, dass die Kunst- stoff-Führung beim Abpumpen nicht abrutschen kann. Befestigen Sie des- wegen die Führung am Wasserhahn oder an der Wand. • An ein Standrohr mit Entlüftungsöff- nung. Orientieren Sie sich an der Abbil- dung.
  • Seite 35 DEUTSCH...
  • Seite 36 www.aeg.com/shop 132941921-A-502010...

Diese Anleitung auch für:

L 75685 fl