Buderus HRV21 V2 Wartungsanleitung

  • / 48 von 48
  • Inhaltverzeichnis
  • Lesezeichen
Installations- und Wartungsanleitung für den Fachmann
Logavent
HRV21 V2 | HRV31 | HRV41
Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen.
Wohnungslüftung mit
Wärmerückgewinnung
6 720 614 168-00.1O

Kapitel

Fehlerbehebung

Diese Anleitung auch für:

Inhaltszusammenfassung für Buderus HRV21 V2

Seite 1

Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung 6 720 614 168-00.1O Installations- und Wartungsanleitung für den Fachmann Logavent HRV21 V2 | HRV31 | HRV41 Vor Montage und Wartung sorgfältig lesen.

Seite 2 : Inhaltsverzeichnis, Symbolerklärung Und Sicherheitshinweise, Symbolerklärung

Differenzdruckwächter ......25 Warndreieck durch ein Blitzsymbol ersetzt. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 3 : Sicherheitshinweise, Lieferumfang

▶ Kunden darauf hinweisen, dass er keine Änderungen oder Instandset- Lüftungsgerät zungen vornehmen darf. Kondensatsiphon mit Anschluss ▶ Kunden die Wirkungsweise und Bedienung der Lüftungsanlage erklä- Montage-Set für Fernbedienung ren. Fernbedienung Druckschriftensatz zur Produktdokumentation HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 4 : Angaben Zum Gerät, Bestimmungsgemäßer Gebrauch, Typschild, Gerätebeschreibung, Zubehör

(FD). Gerätebeschreibung • vollgedämmtes, wärmebrückenfreies Gehäuse aus pulverbeschichte- tem Stahlblech • energetisch optimierter Kreuz-Gegenstrom-Luft/Luft-Wärmetau- scher aus Kunststoff (HRV21 V2, HRV31) bzw. aus Aluminium (HRV41) • digitale Fernbedienung für Einstellungen, Betriebsabfragen und Ser- vice-Leistungen sowie Leuchtanzeigen für Betrieb und Störung/Filter- verschmutzung •...

Seite 5 : Abmessungen

Angaben zum Gerät Abmessungen Ø125 Ø125 6 720 614 168-02.6O Bild 3 HRV21 V2 (Abmessungen in mm) Ø160 Ø160 Ø160 Ø160 6 720 614 168-03.5O Bild 4 HRV31/HRV41 (Abmessungen in mm) HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 6 : Geräteaufbau

Luftanschluss Abluft Luftanschluss Außenluft Temperaturfühler Abluft Steuergerät (Elektrik/Elektronik) [10] Temperaturfühler Außenluft [11] Filter Abluft [12] Gehäuse [13] Wärmetauscher [14] Kondensatablauf [15] Typschild [16] Fernbedienung [17] Filter Außenluft [18] Aufkleber Filterwechsel [19] Deckel HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 7

[10] Aufkleber Filterwechsel [11] Temperaturfühler Zuluft [12] Luftanschluss Zuluft [13] Typschild [14] Luftanschluss Fortluft [15] Kondensatablauf [16] Kondensatwanne [17] Wärmetauscher [18] Fernbedienung [19] Filter Außenluft [20] Temperaturfühler Außenluft [21 ] Luftanschluss Außenluft HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 8

[10] Aufkleber Filterwechsel [11] Temperaturfühler Zuluft [12] Luftanschluss Zuluft [13] Typschild [14] Luftanschluss Fortluft [15] Kondensatablauf [16] Kondensatwanne [17] Wärmetauscher [18] Fernbedienung [19] Filter Außenluft [20] Temperaturfühler Außenluft [21 ] Luftanschluss Außenluft HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 9 : Elektrische Verdrahtung

X23 Geräteerdung des Steuergeräts X24 Netz Gebläse Zuluft X25 Netz Gebläse Abluft X26 Bypassmotor (3-polig, K5: Bypass zu; K6: Bypass auf) Technische Angaben zu den Anschlüssen  Tabelle 4 auf Seite 11. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 10

Ansteuerung des elektrischen Heizregisters (Zubehör) Steuerleitung Gebläse Abluft Steuerleitung Gebläse Zuluft X10 Ausgang Freigabe für elektrisches Vor- oder Nachheizregister X21 Erdwärmetauscher (K3: Anschluss Erdwärmetauscher) X22 Netzanschluss X23 Geräteerdung des Steuergeräts X24 Netz Gebläse Zuluft HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 11 : Technische Daten

230V/3,15A, träge Bedieneinheit, maximal 12 V DC Pt1000 Außentemperatur Pt1000 Temperaturfühler Nachheizung Pt1000 Temperaturfühler Zulufttemperatur (vorverdrahtet im Werk) Pt1000 Temperaturfühler Ablufttemperatur (vorverdrahtet im Werk) Pt1000 Temperaturfühler Außenlufttemperatur (vorverdrahtet im Werk) Tab. 4 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 12

Auslegungsfeld für Lüftungsstufe 3 (100 %); damit Lüftungsstufe 4 = 115 % (Intensivlüftung mit Fensterlüftung unterstützen) Beispiel für eine Anlagenkennlinie mit den vier Lüftungsstufe im empfohlenen Auslegungsfeld A Lüftungsstufe 3 auf der Beispiel-Anlagenkennlinie. Dieser Punkt entspricht dem Volumenstrom für die Nennlüftung HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 13

Auslegungsfeld für Lüftungsstufe 3 (100 %); damit Lüftungsstufe 4 = 115 % (Intensivlüftung mit Fensterlüftung unterstützen) Beispiel für eine Anlagenkennlinie mit den vier Lüftungsstufe im empfohlenen Auslegungsfeld A Lüftungsstufe 3 auf der Beispiel-Anlagenkennlinie. Dieser Punkt entspricht dem Volumenstrom für die Nennlüftung HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 14

Bild 13 HRV21 V2 p statische Druckerhöhung Luftvolumenstrom elektrische Leistungsaufnahme P / W V / m Δ p / Pa 6 720 614 168-63.1O Bild 14 HRV31 p statische Druckerhöhung Luftvolumenstrom elektrische Leistungsaufnahme HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 15 : Prinzip Und Funktionsdetails

Gebäudehülle) Temperaturfühler elektrisches Nachheizregister (optional) Ein Vorheizregister [9] muss eingesetzt werden, wenn Thermostatisch geregeltes Warmwasser-Nachheizregister (opti- die Außentemperatur regelmäßig unter –2 °C sinkt. onal) oder elektrisches Nachheizregister (optional, nur möglich HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 16 : Lüftungsstufen, Frostschutz, Lüftungsgerät Mit Elektrischem Vorheizregister Als Frostschutzeinrichtung

• Lüftungsgerät mit Vorheizregister als Frostschutzeinrichtung Volumenstrom 300 m • Lüftungsgerät mit Erdwärmetauscher Volumenstrom 350 m Ein elektrisches Vorheizregister oder ein Erdwärmetauscher gewährleis- Außentemperatur ] Wärmeleistung ten die Frostschutzfunktion und ermöglichen damit eine balancierte, HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 17 : Lüftungsgerät Mit Erdwärmetauscher, Elektrisches Vorheizregister (Optional), Elektrisches Nachheizregister (Optional), Warmwasser-Heizregister, Bypass Für Sommerbetrieb

Bypass und der Wärmetauscher verhindert, dass die warme Außenluft das Gebäude zusätzlich aufheizt. HRV21 V2 Für Lüftungsgeräte Logavent HRV21 V2 ist eine Sommerkassette als Zubehör erhältlich. Diese kann gegen den Wärmetauscher im Gerät aus- getauscht werden und ermöglicht eine Lüftung ohne Wärmerück- gewinnung.

Seite 18 : Vorschriften

Wärmerückgewinnung in raumlufttechnischen Anlagen • VDI 2081 Blatt 1, Ausgabe: 2001-07 und VDI 2081 Blatt 2, Ausgabe: 2005-05 Geräuscherzeugung und Lärmminderung in raumlufttechnischen Anlagen • VDI 2087, Ausgabe: 2008-04 Luftleitungssysteme – Bemessungsgrundlagen HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 19 : Installation, Aufstellort Wählen

[13] Luftverteilkasten VK600 Revisionsstück (optional) [14] Boden-/Wandauslass mit Luftgitter UV 125 Elektro-Heizregister HRE... [15] Umlenkstück BG... mit Zuluft-Tellerventil ZV100/1 Wetterschutzgitter WG160/1 [16] Umlenkstück BG... mit Abluft-Tellerventil AV125/1 Schalldämpfer SD... [17] Luftverteilkasten VK300 Lüftungsrohr EPP.../FIR... HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 20 : Montage Lüftungsgerät, Anschluss Kondensatablauf

Abluft kann bedenkenlos in die Abwasserleitung geleitet werden, da es absetzen (HRV21 V2). nahezu neutral ist. Der Kondensatablauf ½" befindet sich bei HRV21 V2 unten am Gerät, bei HRV21 V2 wird mit dem mitgelieferten Befestigungsmaterial wandhän- HRV31 und HRV41 an der rechten Geräteseite.

Seite 21 : Montage Fernbedienung, Installation Der Luftleitungen, Anschluss Der Luftleitungen Am Gerät

▶ Fernbedienung von Rückwand abheben. • Die Anschlüsse für Außenluft, Zuluft, Abluft und Fortluft müssen in ▶ Verbindungsleitung in einer handelsüblichen Unterputzdose enden DN 125 (HRV21 V2) bzw. in DN 160 (HRV31/HRV41) ausgeführt lassen. werden. ▶ Die Rückwand der Fernbedienung mit den mitgelieferten Schrauben •...

Seite 22 : Verbindung Von Epp-Rohren, Installation Des Zubehörs, Zu- Und Abluftventile

7 738 110 517 6 720 649 000-09.1O Bild 25 Die Luftanschlüsse des HRV21 V2 liegen wegen der kompakten Bauart des Geräts eng nebeneinander. Wenn als Hauptleitung EPP-Rohre 6 720 649 000-06.1O DEPP 125 angeschlossen werden, ist es wegen des geringen Abstands Bild 27 der Rohre zueinander nicht möglich, zwei EPP-Steckverbinder...

Seite 23 : Schalldämpfer, Elektrisches Heizregister, Erdwärmetauscher (Optional), Warmwasser-Heizregister (Zubehör), Elektrischer Anschluss, Netzanschluss

2 am Anschluss X22 des Steuergeräts anschließen. 230 V AC 3 com 6 720 614 168-17.3O Bild 28 Klemmenbelegung Netzanschluss ▶ Schutzleiter des Netzkabels an den Erdungsanschluss [1] neben dem Steuergerät anschließen. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 24 : Fernbedienung, Elektrisches Heizregister (Zubehör)

Legende zu Bild 29 bis Bild 31: Erdungsanschluss Kabeldurchführung Netzanschluss Kabeldurchführung Zubehör (durch Stopfen verschlossen) Kabeldurchführung Fernbedienung Ventil Freigabe Ventilator Ventilator Heiz- Vor-/Nach- Zuluft Abluft Erwärmer register 6 720 614 168-15.2O Bild 33 Klemmenbelegung Heizregister Heizregister HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 25 : Erdwärmetauscher (Zubehör), Differenzdruckwächter

Die Schaltkontakte im Differenzdruckwächter müssen für folgende Anschlussbedingungen geeignet sein: Anschlussbedingung Wert maximaler Anlaufstrom 1,5 A Nennstrom während des Betriebes 0,9 A maximale Anlaufleistung 245 W Nennleistung während des Betriebes 140 W Tab. 11 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 26 : Inbetriebnahme, Vor Der Inbetriebnahme, Konfiguration Des Lüftungsgeräts, Konfiguration Des Elektrischen Heizregisters, Konfiguration Des Erdwärmetauschers

Wenn in der Anlage ein elektrisches Heizregister eingesetzt wird, muss dieses in der Fernbedienung konfiguriert werden. Wenn das elektrische Heizregister als Vorheizregister eingesetzt wird: ▶ In Menüebene P7 die PIN eingeben ( „Menü P7 – Konfigurationen PIN-Code“ auf Seite 33). HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 27 : Fernbedienung, Funktionstasten

In der Standardanzeige wird durch Drücken dieser Taste der Wert der Lüftungsstufe (LS) Raumsolltemperatur verringert. Manuell- oder Automatikbetrieb In den Menüebenen wird durch Drücken dieser Taste je nach Position im Uhrzeit Menübaum • zum vorigen Menü gewechselt, • ein Wert verringert. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 28 : Leuchtdioden, Menüstruktur

Temperaturanzeige Temperaturanzeige für Außen- und Nachheiztemperatur Filterabgleich Bestimmung des Sollwerts für den Filterwechsel Tab. 12 Übersicht der Menüebenen Um von einer beliebigen Stelle im Menü zur Standardan- zeige zurückzukehren: ▶ Taste drücken. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 29

[1)] nur in der Betriebsart Sommer Abluft [2)] nur im Winterprogramm [3)] Eingabe für drei unterschiedliche Zeitprogramme [4)] nur bei HRV31 und HRV41 [5)] nur, wenn in Menü P9 „Erdwärmetauscher“ ausgewählt ist HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 30

Teil 1 Teil 2 Teil 2 menu 6 720 647 130-15.1O Bild 44 Menüstruktur Fachmannebene [1)] Zugang nur nach Eingabe der korrekten PIN [2)] nur, wenn in Menü P9 „Erdwärmetauscher“ ausgewählt ist HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 31 : Benutzerebene

Sommer/Winter/Sommer Abluft Grundeinstellung Sommer Tab. 14 Je nach eingestellter Betriebsart sind verschiedene Funktionen des Lüf- tungsgerätes möglich: • Sommer 6 720 614 168-31.1O Bild 51 Sommerprogramm – keine Nachheizung – keine Vorerwärmung HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 32

Schaltpunkt Grundeinstellung a: 00:00 - 00:00 LSF FK b: 00:00 - 00:00 LSF FK Dieses Menü ist bei HRV21 V2 nicht verfügbar, da dieses c: 00:00 - 00:00 LSF FK Gerät nicht mit einem Bypass ausgerüstet ist. Tab. 17 LS1 bis LS3 kennzeichnen die entsprechenden Lüftungsstufen, bei LS0 erfolgt keine Lüftung.

Seite 33 : Fachmannebene

Menü P12 – Volumenströme der Lüftungsstufen L1 - L4 6 720 647 130-05.1O Bild 61 6 720 647 130-08.1O Entsprechend der Anlageninstallation müssen die einzelnen Baugrup- Bild 65 pen Erdwärmetauscher und Vorheizregister angemeldet werden. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 34

60 bzw. 120 Sekunden. Für LS4 wird kein Filterabgleich Grundeinstellung 100 % durchgeführt. Tab. 25 Nach Ablauf des Abgleichs für eine Lüftungsstufe muss mit der Taste menu zur nächsten Lüftungsstufe gewechselt werden. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 35 : Störungsursache/abhilfe, Störungen Mit Anzeige Im Display

▶ Steuerspannung des Gebläses prüfen. Läuft das Gebläse bei Lüftungsstufe LS3 an? Wenn ja: ▶ Steuerspannung mit Adjust anheben (Software erforderlich). Störmeldung ! – ▶ Gerät neu konfigurieren ( Seite 26). Konfigurationsfehler Tab. 26 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 36

Einfriergefahr; Zuluft < 6 °C ▶ Verdrahtung und Positionierung der Temperaturfühler prüfen und ggf. richtig anschließen. bei Gerätekonfiguration Erdwärmetau- scher und elektrisches Nachheizregister: Außenlufttemperaturfühler und Tempe- raturfühler für elektrisches Nachheizre- gister sind vertauscht Tab. 26 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 37

Wenn trotz dieser Maßnahmen die Störungsanzeige weiterhin auftritt: ▶ Fernbedienung ersetzen. Fehler EEPROM r/w Steuergerät defekt ▶ Steuergerät ersetzen. – Störung Unterbrechung zwischen Fernbedienung ▶ Verbindungsleitung zwischen Fernbedienung und Steuergerät Datenübertragung und Steuergerät prüfen. Tab. 26 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 38 : Störungen Ohne Anzeige Im Display

Winter: Gerät hat keine Vorerwär- ▶ Zusätzliche Vorerwärmung (Erdwärmetauscher oder elektrisches Vorheizregister) Gebäude, grüne LED mung eingebaut (Erdwärmetauscher einbauen. blinkt zeitweise oder elektrisches Vorheizregister) und befindet sich im Abtaubetrieb Tab. 27 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 39

Zuluft ist zu warm im bei Gerät mit Erdwärmetauscher und ▶ Verdrahtung der Temperaturfühler Außenluft/Zuluft nach dem Nachheizregister Winter elektrischem Nachheizregister: Fehlan- auf korrekten Anschluss prüfen (vertauscht). steuerung von Erdwärmetauscher oder elektrischem Heizregister Tab. 27 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 40 : Wartung, Wartung Durch Betreiber, Gerät Öffnen, Filter, Zu- Und Abluftventile, Wartung Durch Den Fachbetrieb

▶ Gerät wieder an die Stromversorgung anschließen. Bei allen Geräten: ▶ Uhrzeit an der Fernbedienung einstellen ( „Menü P3 – Uhrzeit, ▶ Deckel öffnen und abnehmen. Datum“ auf Seite 31). ▶ Leere Batterie umweltgerecht entsorgen. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 41 : Wärmetauscher

= 30 cm Wärmetauscher nach vorne aus dem Gerät ziehen. 6 720 614 168-69.3O Bild 75 Abluft Fortluft Frischluft 6 720 647 130-24.1O Zuluft Bild 73 Wärmetauscher über den Rand der Kondensatwanne heben HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 42 : Bypassklappe Überprüfen, Gebläse, Kondensateinrichtung, Wärmedämmung Im Gerät

Dämmmatte der Vorderwand schleifen oder haken. 6 720 647 130-11.1O Bild 77 ▶ Magnet entfernen. Das Getriebe rastet ein. ▶ Gerät am bauseitigen Schalter mit Stromnetz verbinden. ▶ Gerät mit Taste an der Fernbedienung einschalten. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 43 : Wartungsmaßnahmen Für Geräte Mit Speziellen Hygienischen Eigenschaften (Kennzeichnung „H")

▶ Mit Hilfe von Bild 13 auf Seite 14 bis Bild 15 auf Seite 15 und sen, mit denen der Inbetriebnahme vergleichen und bei Abweichun- Tabellen 5 bis 7 auf Seite 12 die elektrische Leistungsaufnahme gen Anlage auf Fehler/Veränderungen untersuchen. bestimmen. HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 44 : Inbetriebnahmeprotokoll

Ventilatoreinstellung Zuluft in (m /h) / (1/min) Ventilatoreinstellung Abluft in /h) / (1/min) Statische Druckerhöhung Zuluft in Lüftungsstufe 3 in Pa Abluft in Lüftungsstufe 3 in Pa Überdruck Unterdruck Gesamtdruck Tab. 30 HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 45

Notizen HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 46

Notizen HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)

Seite 47

Notizen HRV21 V2/31/41 – 6 720 649 004 (2013/02)