Herunterladen Diese Seite drucken

Hitachi PMI14V-F112-U-IO-V31 Benutzerhandbuch

Induktives wegmess-system mit io-link pmi14v-f112-...-io serie
Vorschau ausblenden

Werbung

FABRIKAUTOMATION
HANDBUCH
PMI14V-F112-...-IO-...
Induktives Wegmess-System
mit IO-Link

Werbung

loading

  Verwandte Anleitungen für Hitachi PMI14V-F112-U-IO-V31

  Inhaltszusammenfassung für Hitachi PMI14V-F112-U-IO-V31

  • Seite 1 FABRIKAUTOMATION HANDBUCH PMI14V-F112-...-IO-... Induktives Wegmess-System mit IO-Link...
  • Seite 2 PMI14V-F112-...-IO-... Es gelten die Allgemeinen Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie, herausgegeben vom Zentralverband Elektroindustrie (ZVEI) e.V. in ihrer neusten Fassung sowie die Ergänzungsklausel: "Erweiterter Eigentumsvorbehalt".
  • Seite 3: Inhaltsverzeichnis

    PMI14V-F112-...-IO-... Inhalt 1 Einleitung ................5 2 Konformitätserklärung ............6 3 Sicherheit ................7 Verwendete Symbole ..................7 Bestimmungsgemäße Verwendung ..............7 Allgemeine Sicherheitshinweise..............8 4 Produktbeschreibung ............9 Einsatz und Anwendung ................9 Lieferumfang ....................9 Zubehör ......................10 4.3.1 Bedämpfungselement ................10 4.3.2 Parametrierhilfen ..................11 4.3.3 Anschlusskabel M8, 4-polig..............11 4.3.4 Anschlusskabel M12 x 1, 5-polig ............12 5 Installation.................
  • Seite 4 PMI14V-F112-...-IO-... Inhalt 8 Normalbetrieb..............24 8.1 Verhalten der Anzeige-LED ................ 24 8.2 Positionswerte im Fehlerfall ................ 24 8.3 Analoger Spannungsausgang im Fehlerfall ..........26 9 Wartung und Reparatur ........... 28 9.1 Wartungsarbeiten ..................28 9.2 Rücksetzen der Ausgangsfunktionen auf Werkseinstellung ....... 28 10 Störungsbeseitigung ............
  • Seite 5: Einleitung

    PMI14V-F112-...-IO-... Einleitung Einleitung Herzlichen Glückwunsch Sie haben sich für ein Gerät von Pepperl+Fuchs entschieden. Pepperl+Fuchs entwickelt, produziert und vertreibt weltweit elektronische Sensoren und Interface-Bausteine für den Markt der Automatisierungstechnik. Bevor Sie dieses Gerät montieren und in Betrieb nehmen, lesen Sie diese Betriebsanleitung bitte sorgfältig durch.
  • Seite 6: Konformitätserklärung

    PMI14V-F112-...-IO-... Konformitätserklärung Konformitätserklärung Dieses Produkt wurde unter Beachtung geltender europäischer Normen und Richtlinien entwickelt und gefertigt. Hinweis! Eine Konformitätserklärung kann beim Hersteller angefordert werden. Der Hersteller des Produktes, die Pepperl+Fuchs GmbH in D-68307 Mannheim, besitzt ein zertifiziertes Qualitätssicherungssystem gemäß ISO 9001. ISO9001...
  • Seite 7: Sicherheit

    PMI14V-F112-...-IO-... Sicherheit Sicherheit Verwendete Symbole Sicherheitsrelevante Symbole Gefahr! Dieses Zeichen warnt vor einer unmittelbar drohenden Gefahr. Bei Nichtbeachten drohen Personenschäden bis hin zum Tod. Warnung! Dieses Zeichen warnt vor einer möglichen Störung oder Gefahr. Bei Nichtbeachten können Personenschäden oder schwerste Sachschäden drohen.
  • Seite 8: Allgemeine Sicherheitshinweise

    PMI14V-F112-...-IO-... Sicherheit Allgemeine Sicherheitshinweise Die Verantwortung hinsichtlich Planung, Montage, Inbetriebnahme, Betrieb, Wartung und Demontage liegt beim Betreiber der Anlage. Die Installation und Inbetriebnahme aller Geräte darf nur durch eingewiesenes Fachpersonal durchgeführt werden. Eigene Eingriffe und Veränderungen sind gefährlich und es erlischt jegliche Garantie und Herstellerverantwortung.
  • Seite 9: Produktbeschreibung

    PMI14V-F112-...-IO-... Produktbeschreibung Produktbeschreibung Einsatz und Anwendung Das induktive Wegmess-System PMI14V-F112-...-IO-... mit IO-Link ist ein Messsystem zur berührungslosen Erfassung von minimalen Positionsänderungen. Dies geschieht in einem Bereich von 14 mm mit hoher Genauigkeit. Die Erfassung der Position erfolgt in der Regel durch das Anbringen eines Bedämpfungselementes.
  • Seite 10: Zubehör

    PMI14V-F112-...-IO-... Produktbeschreibung Zubehör Es steht Ihnen verschiedenes Zubehör zur Verfügung. 4.3.1 Bedämpfungselement Wir empfehlen als Bedämpfungselement das BT-F90-W zu verwenden. BT-F90-W Material: Stahl ST37 ø 4,2 Verwendung eines eigenen Bedämpfungselements Die Verwendung eines eigenen Bedämpfungselements ist grundsätzlich möglich. Um die spezifizierte Genauigkeit des Sensors nutzen zu können, muss das Bedämpfungselement die folgenden Eigenschaften aufweisen: Material: Baustahl, z.
  • Seite 11: Parametrierhilfen

    PMI14V-F112-...-IO-... Produktbeschreibung 4.3.2 Parametrierhilfen Folgende Parametrierhilfen stehen zur Auswahl bereit: Bezeichnung Beschreibung PACTware FDT-Rahmenapplikation für den Betrieb von IODDs und DTMs PMI14V-F112 IODD IO Device Description - Gerätebeschreibung zur Bedienung des Sensors, Integration in Systemumgebung IODD Interpreter DTM Software zur Einbindung von IODDs in eine FDT- Rahmenapplikation (z.B.
  • Seite 12: Anschlusskabel M12 X 1, 5-Polig

    PMI14V-F112-...-IO-... Produktbeschreibung 4.3.4 Anschlusskabel M12 x 1, 5-polig Für den elektrischen Anschluss der Geräte PMI14V-F112-...-IO-V15 eignen sich folgende Kabeldosen: Kabeldose M12 x 1, Verbindungskabel M12 x 1, Abbildung Material Länge 5-polig 5-polig M12 x 1, gerade, 5-polig V15-G-2M-PVC V15-G-2M-PVC-V15-G V15-G-5M-PVC V15-G-5M-PVC-V15-G 10 m V15-G-10M-PVC...
  • Seite 13: Installation

    PMI14V-F112-...-IO-... Installation Installation Sicherheitshinweis Vorsicht! Kurzschlussgefahr Beschädigungen des Gerätes können bei Arbeiten unter Spannung auftreten. Trennen Sie vor Arbeiten am Gerät immer zuerst die ■ Versorgungsspannung. Schließen Sie das Gerät erst nach Abschluss aller Arbeiten an die ■ Versorgungsspannung an. Definition des Messbereichs/der Position Die vom Wegmess-System bestimme Position des Bedämpfungselements bezieht sich auf die halbe Breite (Mitte) des Bedämpfungselements.
  • Seite 14: Montage

    PMI14V-F112-...-IO-... Installation Montage Es ist ein bündiger Einbau in metallische und nicht-metallischer Umgebung ■ möglich Der Abstand zwischen Messfeld (umrandeter Bereich auf der Sensorfront) ■ und Befestigungsbasis oder Besfestigungsschrauben am Bedämpfungselement muss mindestens 3 mm betragen. Achten Sie dabei besonders auf überstehende Metallteile wie z.B. Schraubenköpfe.
  • Seite 15 Verbindung ein 4-adriges oder 5-adriges Sensorkabel. 2. Drehen Sie die Überwurfmuttern über den Gerätestecker, bis zum Endanschlag. Damit ist das Kabel gegen versehentliches Herausziehen gesichert. Der Sensor ist nun für die IO-Link-Kommunikation vorbereitet. Sensor Elektrischer Anschluss Pinout PMI14V-F112-U-IO-V31 PMI14V-F112-U-IO-V31-Y253675 Analog PMI14V-F112-2EP-IO-V31 C/Q1 PMI14V-F112-2EPE2-IO-V15 C/Q1 PMI14V-F112-2EPE2-IO C/Q1 Tabelle 5.1...
  • Seite 16: Inbetriebnahme

    PMI14V-F112-...-IO-... Inbetriebnahme Inbetriebnahme Inbetriebnahme ohne IO-Link 1. Überprüfen Sie den korrekten Abstand des Bedämpfungselement zum Sen- sors(siehe Kapitel 5.4). 2. Schalten Sie die Versorgungsspannung an. Die Betriebsanzeige am Sensor leuchtet grün. Der Sensor arbeitet nun mit den voreingestellten Parametern. Hinweis! Eine Änderung der Konfiguration ist ausschließlich durch die Parametrierung über IO-Link möglich! Inbetriebnahme mit IO-Link an einer Steuerung...
  • Seite 17: Io-Link Programmierung

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung IO-Link Programmierung Übersicht Die Parameter der Sensoren sind gerätespezifisch. In der Gerätebeschreibung IODD (IO Device Description) sind diese Parameter in einer standardisierten Form beschrieben. Die IODD ist in verschiedenen Engineeringtools unterschiedlicher Systemanbieter einlesbar, IODD-Unterstützung vorrausgesetzt. Der Sensor lässt sich dann über das entsprechende Tool (z.B. PACTware) und eine aus der IODD generierten Bedienoberfäche parametrieren oder diagnostizieren.
  • Seite 18: Menüpunkt Parameter

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung Der Menüpunkt Identifikation ist in drei Bereiche aufgeteilt: Geräteinformation: Anzeige der fest programmierten Hersteller- und ■ Geräteinformation. Diese Felder können nur gelesen werden. Anwenderspezifische Information: Diese Felder können vom Anwender ■ frei editiert werden, z. B. um mehrere Sensoren vom gleichen Typ in einem Verbund auseinander halten zu können.
  • Seite 19: Menüpunkt Beobachtung

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung Betriebsartkonfiguration: Konfigurieren Sie hier die Schalt- und ■ Analogsignale. 5 Schaltsignal-Modi (siehe Kapitel 11.2), invertierte oder nicht-invertierte Schaltsignal-Logik, Schaltsignal-Hysterese von 0 (Normal) bis 2 (hoch) und die Fensterbreite stehen zur Verfügung. Ereigniskonfiguration: Stellen Sie hier ein ob das Verlassen des ■...
  • Seite 20: Menüpunkt Diagnose

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung 7.1.4 Menüpunkt Diagnose Abbildung 7.4 Menüpunkt Diagnose Der Menüpunkt Diagnose ist in vier Bereiche aufgeteilt. Servicefunktion: Folgende Unterpunkte stehen Ihnen zur Verfügung: ■ • Anzeigeeinstellung: Das Setzten der Anzeigeeinstellung bewirkt ein spezifisches Blinkmuster der Anzeige LED. Über diese Funktion soll ein Sensor in einer Anlage leichter lokalisiert werden können (Locator-Funktion).
  • Seite 21: Menüpunkt Prozessdaten

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung 7.1.5 Menüpunkt Prozessdaten Abbildung 7.5 Menüpunkt Prozessdaten Im Menüpunkt Prozessdaten wird die Position des Bedämpfungselementes als Dezimalwert (1/32mm) und der Zustand der Schaltsignale angezeigt. Diese Felder können nur gelesen werden. 7.1.6 Menüpunkt Prozessdatenstruktur Abbildung 7.6 Menüpunkt Prozessdatenstruktur...
  • Seite 22: Menüpunkt Ereignisse

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung Im Menüpunkt Prozessdatenstruktur wird die Bitbelegung der Positionsdaten und der binären Schaltsignale angezeigt. Diese Felder können nur gelesen werden. 7.1.7 Menüpunkt Ereignisse Abbildung 7.7 Menüpunkt Ereignisse Im Menüpunkt Ereignisse werden alle aktuellen und vergangenen Ereignisse angezeigt. Diese Felder können nur gelesen werden.
  • Seite 23: Menüpunkt Info

    PMI14V-F112-...-IO-... IO-Link Programmierung 7.1.8 Menüpunkt Info Abbildung 7.8 Menüpunkt Info Im Menüpunkt Info wird die DTM / Interpreter Version und alle IO-Link unterstützende Unternehmen angezeigt. Diese Felder können nur gelesen werden.
  • Seite 24: Normalbetrieb

    PMI14V-F112-...-IO-... Normalbetrieb Normalbetrieb Verhalten der Anzeige-LED Die LED des PMI14V-F112-...-IO-... zeigt verschieden Zustände des Sensors an. Indication Mode Code Representation typical Power-Off static off Power-On static on Short-circuit blinking 4 Hz Undervoltage dual flash 0.8 Hz IO-Link short interruption 1.0 Hz communication Locator Indication dual flash...
  • Seite 25 PMI14V-F112-...-IO-... Normalbetrieb Positionswert mit Fehlerwerten(Parameter "Error Replacement" aktiviert siehe Kapitel 11.3.3) kein Bedämpfungsele. über Messbereich unter Messbereich Val max Val min AD.SP1 AD.SP2 AD: Positionswert 1: Untere Grenze Erfassungsbereich Val max: Maximaler Positionswert 2: Obere Grenze Erfassungsbereich Val min: Minimaler Positionswert 3: Kein Bedämpfungselement AD.SP1: Positionswert Setpoint 1 4: Außerhalb des Messbereichs...
  • Seite 26: Analoger Spannungsausgang Im Fehlerfall

    PMI14V-F112-...-IO-... Normalbetrieb Analoger Spannungsausgang im Fehlerfall Hinweis! Dieser Abschnitt ist nur zutreffend für Geräte mit analogem Spannungsausgang Analoger Spannungsausgang ohne Fehlerwerte(Parameter "Error Replacement" deaktiviert siehe Kapitel 11.3.3) V High V Low AD.SP1 AD.SP2 AO: Analoger Ausgang in Volt 1: Untere Grenze Erfassungsbereich V High: Hoher Spannungswert 2: Obere Grenze Erfassungsbereich V Low: Niedriger Spannungswert...
  • Seite 27 PMI14V-F112-...-IO-... Normalbetrieb Analoger Spannungsausgang mit Fehlerwerten(Parameter "Error Replacement" aktiviert siehe Kapitel 11.3.3) über Messbereich 5.5 V V High V Low unter Messbereich 0.50 V kein Bedämpfungsele. 0.25 V nicht bereit 0 V AD.SP1 AD.SP2 AO: Analoger Ausgang in Volt 1: Untere Grenze Erfassungsbereich V High: Hoher Spannungswert 2: Obere Grenze Erfassungsbereich V Low: Niedriger Spannungswert...
  • Seite 28: Wartung Und Reparatur

    PMI14V-F112-...-IO-... Wartung und Reparatur Wartung und Reparatur Wartungsarbeiten Die Übertragungseigenschaften des Sensors sind über lange Zeiträume stabil. Aus diesem Grund sind regelmäßige Justagen sowie Wartungsarbeiten am Sensor selbst nicht notwendig. Überprüfen Sie dennoch im Rahmen normaler Wartungsintervalle den festen Sitz des Sensors, des Betätigers und des Steckverbinders.
  • Seite 29: Störungsbeseitigung

    PMI14V-F112-...-IO-... Störungsbeseitigung Störungsbeseitigung 10.1 Was tun im Fehlerfall Bevor Sie einen Service-Einsatz beauftragen, prüfen Sie bitte, ob folgende Maßnahmen erfolgt sind: Testen der Anlage durch den Kunden gemäß der folgenden Checkliste, ■ Telefonische Beratung durch den Service-Center zur Eingrenzung des ■...
  • Seite 30: Anhang

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang Anhang 11.1 Prozessdatenstruktur Prozessdaten Eingang Positionswert Schaltsignale AD9 AD8 AD7 AD6 AD5 AD4 AD3 AD2 AD1 AD0 res res BD3 BD2 BD1 Funktion Schaltsignal 1 Schaltsignal 2 Schaltsignal3 Positionswert Werte boolsch ausgeschaltet eingeschaltet uint10 0...448 gültiger Positionswert (1/32mm) 1021 außerhalb des Wertebereichs (unter dem Wertebereich) 1022...
  • Seite 31: Schaltsignal-Modi

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang BD3 Schaltpunkt Logik idx 0x4001.1 BD3 - Schaltsignal 3: Ziel außerhalb der Grenzen Ziel innerhalb der Grenzen 11.2 Schaltsignal-Modi Der Schaltsignal Modus wird über die IO-Link Device Parameter konfiguriert. Siehe Kapitel 11.3.3. In einer FDT-Umgebung erfolgt die Konfiguration unter dem Menüpunkt Parameter.
  • Seite 32 PMI14V-F112-...-IO-... Anhang 3. BDn Fenster Modus BDn SP2 BDn SP1 Der Ausgang schaltet, wenn sich ein Objekt zwischen SP1 und SP2 befindet. 4. BDn Zweipunkt-Betrieb Modus BDn SP2 BDn SP1 Der Ausgang schaltet, wenn das Bedämpfungselement den Positionswert SP2 unterschreitet und schaltet wieder zurück, wenn das Bedämpfungselement den Positionswert SP1 überschreitet.
  • Seite 33: Telegrammtypen

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang 11.3 Telegrammtypen 11.3.1 IO-Link Kommunikation und ID Parameter Address Name Type Data type Attribute Value Comment Communication Parameter 0x00 Master uint8 volatile written by master Command 0x01 Master cycle uint8 volatile written by master time 0x02 Min. cycle uint8 constant 0x17...
  • Seite 34: Io-Link Standart Parameter

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang 11.3.2 IO-Link Standart Parameter System Command (idx 0x02) Wert hex Wert dec Funktion 0x40 Teach Apply 0x41 SP1 Single Value Teach 0x42 SP2 Single Value Teach 0x4F Teach Cancel 0x82 Restore Factory Settings Profil ID (idx 0x0D) Subindex Wert Funktion 0x0001...
  • Seite 35: Io-Link Device Parameter

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang 11.3.3 IO-Link Device Parameter Hinweis! Die vorhandenen Indexe der verschiedenen Sensoren unterscheiden sich je nach ihren Eigenschaften. So sind beispielsweise Indexe zur Parametrierung eines Analogausgangs nur bei Sensoren mit Analogausgang verfügbar. Dasselbe gilt für die Parameterwerte innerhalb eines Index. Beispielsweise sind Einstellungen für einen analogen Stromausgang nicht verfügbar bei einem Sensor mit analogem Spannungsausgang.
  • Seite 36 PMI14V-F112-...-IO-... Anhang Index Data sub Name Type type Value Default Unit switchpoint mode uint8 0x00 - inactive 0x80 0x01 - single point mode 0x02 - window mode 0x03 - two point mode 0x04 - 0x7F - reserved 0x80 - centered window mode switchpoint hysteresis R/W uint16 0: Normal 1: Medium...
  • Seite 37 PMI14V-F112-...-IO-... Anhang Index Data sub Name Type type Value Default Unit 0x5F Measurement Data record Collection Position value uint16 0 ... 448 1/32mm Signal quality uint8 0x00 - insufficient / no position acquisition possible 0x01 - acceptable 0x02 - good 0x03 - excellent BD1 status uint8...
  • Seite 38: Error Codes

    PMI14V-F112-...-IO-... Anhang Index Data sub Name Type type Value Default Unit 0xE8 Device characteristics record Position Range uint16 448 Resolution uint16 16 1/512mm 11.3.4 Error Codes Im Fehlerfall überträgt der Sensor folgende Fehlercodes: Fehlercode Code Bemerkung ungültiger Index 0x8011 R/W Zugriff auf nicht vorhandenen Parameter-Index ungültiger Subindex 0x8012 R/W Zugriff auf nicht vorhandenen Parameter-Subindex Dienst temporär nicht verfügbar...
  • Seite 39 PMI14V-F112-...-IO-... Anhang...
  • Seite 40 FABRIKAUTOMATION – SENSING YOUR NEEDS Zentrale weltweit Pepperl+Fuchs GmbH 68307 Mannheim · Deutschland Tel. +49 621 776-0 E-Mail: info@de.pepperl-fuchs.com Zentrale USA Pepperl+Fuchs Inc. Twinsburg, Ohio 44087 · USA Tel. +1 330 4253555 E-Mail: sales@us.pepperl-fuchs.com Zentrale Asien Pepperl+Fuchs Pte Ltd. Singapur 139942 Tel.