Sample-Modus; Aufnehmen Eines Samples; Anwahl Eines Samples; Abspielen Eines Samples - Korg Electribe ES-1 Bedienungshandbuch

Rhythm production sampler
Vorschau ausblenden

Werbung

Inhaltsverzeichnis
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○

4. Sample-Modus

In diesem Modus können Sie neue Samples aufnehmen oder
bereits vorhandene Samples editieren und löschen.
Drücken Sie die SAMPLE-Taste, um den Sample-Modus zu
aktivieren.
Sample-Modus
Sample-Speicherkapazität= insgesamt 95 Sekunden
Mono-Samples 00...99
(Slice-Samples werden als 00.
l l
angezeigt)
Stereo-Samples 00.S...49.S
Zuordnung zu einem Part
Editieren im Pattern-Modus
Pitch/Speed, Filter, Level, Pan

Aufnehmen eines Samples

An den ES-1 kann eine Signalquelle (z.B. ein CD- oder MD-
Spieler) oder ein Mikrofon angeschlossen werden, deren/des-
sen Signale aufgenommen werden können. Der interne Spei-
cher bietet insgesamt Platz für 95 Sekunden Audiomaterial.
Wenn Sie die Werks-Samples überschreiben oder lö-
schen, gehen sie unweigerlich verloren. Am besten
archivieren Sie sie auf einer optionalen SmartMedia-Kar-
te, bevor Sie sich an die Arbeit machen. Verwenden Sie
hierfür den Save-Befehl (siehe S.55).
Wenn während des Sampelns die Speicherkapazität aus-
geht, wird der Vorgang automatisch angehalten. Am be-
sten kontrollieren Sie vor dem Sampeln mit der Memory-
Funktion des Sample-Modus' (siehe S.32), ob die
Speicherkapazität noch ausreicht.
Stereo-Samples nehmen doppelt soviel Kapazität in An-
spruch wie Mono-Samples. Deswegen müssen Sie den
Memory-Wert (S.32) durch zwei Teilen, wenn Sie die
Absicht haben, weitere Stereo-Samples aufzunehmen.
Schließen Sie die Signalquelle (CD- oder MD-Spieler) bzw. das
Mikrofon an die Audio In-Buchse an. Wenn Sie ein Gerät mit
Line-Pegel anschließen (CD- oder MD-Spieler), müssen Sie den
MIC/LINE-Schalter in die LINE-Position schieben. Verwenden
Sie hingegen ein Mikrofon, so müssen Sie dieser Schalter in die
MIC-Position schieben.
Weitere Hinweise für die Arbeitsweise beim Sampeln finden
Sie unter „Aufzeichnen eines Samples", S.23 im Kapitel „3.Ele-
mentare Bedienung (Schnellstart)".
Editieren im
Sample-Modus
Normalize,
Truncate,
Time Slice,
Speichern
Start, End,
Fadeout

Anwahl eines Samples

Sample
Sorgen Sie mit den Cursor-Tasten dafür, daß die Parameter-
Diode der Sample-Zeile leuchtet. Wählen Sie mit dem Rad ei-
nen der 150 Sample-Speicher zwischen „00." (bzw. „00.
es sich um ein Slice-Sample handelt) und „99" (bzw. „99.
wenn es sich um ein Slice-Sample handelt) oder aber zwischen
„00.S" und „49.S". Die Samples mit den Nummern „00." bis
„99." sind Mono-Samples und werden als „00.
wenn es sich um Slice-Samples handelt. Die Samples „00.S"
und „49.S" sind Stereo-Samples.
Ein Sample, das noch nicht gespeichert wurde, kann nicht
gewählt werden. Wenn der Speicher des ES-1 noch kei-
ne Sample-Daten enthält, wird die Meldung „- -.-" ange-
zeigt.

Abspielen eines Samples

Drücken Sie die Play/Pause-Taste oder eine Sample-Parttaste
1—7B, um das gewählte Sample abzuspielen. Drücken Sie die
Slice-Parttaste, um ein Slice-Sample abzuspielen.
Im Falle eines Slice-Samples zeigen die Step-Tasten jeweils den
Schritt an, der gerade abgespielt wird. Diese Tasten können Sie
übrigens drücken, um den Sample-Ausschnitt der betreffenden
Position abzuspielen.
Auch Slice-Samples können „in einem Stück" abgespielt
werden, indem man eine Sample-Parttaste 1—7B drückt.

Editieren eines Samples

Die Regler und Tasten der Part Edit- und Effect-Sektion kön-
nen auch im Sample-Modus zum Verändern des Klangs ver-
wendet werden. (Siehe S.33 „Pattern-Modus")
Die Einstellungen der Regler bzw. der Status dieser Ta-
sten werden beim Sichern eines Samples im Sampling-
Modus aber nicht gespeichert.
Die Roll-Taste ist im Sample-Modus nicht belegt.
4. Sample-Modus
00. (
) ...99. (
)
ll
ll
00.S...49.S
", wenn
I I
",
I I
" angezeigt,
I I
27

Quicklinks ausblenden:

Werbung

Inhaltsverzeichnis
loading

Inhaltsverzeichnis